Eisenkraut - eine alte Begleitstaude der Menschheitsgeschichte

Kräuter sind die lautlosen Begleiter der Menschen in allen Zeiten. Ich wandere mit Dir heute zum Eisenkraut. Zum Isenkraut, so nannten es die Germanen. Das Eisenkraut ist mir in den vielen Jahren meines gärtnerischen und kräuterlichen Tuns und Seins ans Herz gewachsen. Ja sogar an die Nieren. Die Nieren, Träger menschlicher Lebensessenz lieben Eisenkrautkraft. Ein Umschlag mit warmem Eisenkraut ist eine Wohltat. Die Nieren, wie das Eisenkraut sind der Venus zugeordnet. Eisenkraut schenkt uns Ausgleich, erinnert an die Kraft der Polarität, der 2, ist ein magisches Kraut der Göttin Isis, welche gleichstellt ist mit der himmlischen Muttergottes oder eben Cerridwen. Mit Eisenkrautbesen reinigte und kehrte man früher die Tempel der Göttin. Eisenkraut stärkt die poetische Inspiration, im Druidentum auch AWEN genannt. Eisenkraut, Trombhad, ist ein Kraut von Venus und Mars. Wie der Name schon andeutet, trägt es die marsianische Kraft des Eisens in sich. Es ist das einzige Kraut, das mit Eisen geerntet werden darf. Außerdem ist es das wichtigste Kraut des Schmiedes. Mit dem Eisenkraut als Schutz und Patron entstehen die Künste und Fertigkeiten des Schmiedes. In jeder Schmiede sollte Eisenkraut als Kraftpflanze gepflanzt werden.


Auch das Schmiedehandwerk ist ein Kunsthandwerk der Kelten. Das Eisenkraut zeigt und fördert die Kreativität und Inspiration. Kreativität kommt und geht, ist zyklisch. Wenn das Eisenkraut in Dein Leben tritt, kann es sein, dass sich eine neue Quelle der Kreativität oder Inspiration für Dich öffnet.

Auf der körperlichen Ebene dient Eisenkraut auch dem Kehlkopf. Eine Abkochung auch Eisenkraut oder feine Tinktur sollte immer wieder mal aufgesprüht oder als Auflage auf den Kehlkopf angewendet werden. Vor allem in dieser mächtigen Zeit des Wandels, wo wir in die das Wassermannzeitalter hineingleiten, ist es wichtig, da die Kehlkopfentwicklung gerade von statten geht. Eisenkraut, ein Keltenkraut, begleitet also wieder einmal eine zyklische Veränderung der Menschheit. Das Eisenkraut wird in Kräuterkreisen auch Diplomatenkraut genannt. Trägst Du es bei Dir, so findest Du in der Kommunikation mit Menschen immer die richtigen Worte und kannst aus dem Herzen sprechen. Schon in alten Zeiten war also das Eisenkraut dem Kehlkopf zugetan. Nun ist es wieder wichtiger denn je. Eisenkraut hat entkrampfende und regulierende Wirkung auf die Schilddrüse, in der sich das Verbenalin an die TSH-Rezeptoren anlagert.