Adventkalender "Naturmentoring"

Adventkalender "Naturmentoring"

5. Tür:


Heute schlüpfen wir am 5. Dezember durch die fünfte Tür in den sinnlichen Tag hinein:


Übung Naturmentoring:


Wie nehme ich die Spur auf? Menschen machen das gerne durch Spurenlesen. Im Schnee bietet sich Spurenlesen erleichternd an. Ohne Schnee wird’s schon schwieriger. Dazu ein andermal. Wie machen es die Tiere? Vor allem über den Geruchsinn. Auch diesen können wir schulen.

Gehe heute in den Wald. Beschwingt und leicht, immer wieder mal den Lauf der Sonne beobachtend, natürlich immer wieder den Fuchsgang übend. Suche Dir fünf Teststücke für Deine Riechsession. Dies können sein ein Stück Rinde, eine Tannenzweiglein, ein Fichtenästchen mit Nadeln, etwas Walderde, eine Feder. Nimm, was Dir vor die Nase fällt. Nun nimm Platz atme mal tief durch und schließe vor allem den Mund. Atme durch die Nase. Rieche an Deinen Teststücken. Abwechselnd und immer wieder.

Lass es wirken. Gehe nun ein Stück weiter, genieße die Natur.

Auf dem Rückweg kehrst Du an Deinen Testplatz zurück.

Diesmal schließe beim Riechen an Rinde, Erde, Feder,… die Augen. Und natürlich auch den Mund. Wie nimmst Du nun die Gerüche, die Wesensart jedes einzelnen Waldstückes wahr?