top of page

Adventkalender "Naturmentoring"

Adventkalender "Naturmentoring"

22. Tür:

Heute legen wir am 22. Dezember alles bisher Gelernte und Erfahrene auf das Rad. Es gilt den natürlichen Zyklen zu folgen.


Übung Naturmentoring:



Auch dieser Adventkalender darf dem natürlichen Kreislauf folgen. Zu Beginn an Tag 3 erwähnte ich bereits den Kreislauf des Naturmentorings. Nun, es wäre ein klassischer Ausrutscher, würde ich jede Tür mit Ideen bis zum Anschlag befüllen und eine Bastelidee nach der anderen präsentieren. Naturmentoring fließt über Jahre ins Leben hinein durch Umsetzen. Alleine all die Inspirationen welche in den vergangenen Wochen hier hinter den Türchen zu finden waren, füllen Jahre. Knotenkunst, Spurenlesen, Feuermachen, Geschichten erzählen … all das braucht Zeit. Und deshalb ist heute der Tag des Reflektierens um der Konsumfalle zu entgehen. Natürlich sind die Geschichten schön zu lesen, doch so mancher hat wohl Funken gefangen und übt sich nun in der einen oder anderen Fähigkeit und Fertigkeit. Hat Spur aufgenommen. Um gesund wachsen und sich entwickeln zu können ist es also wichtig sich mal hinzusetzen und zu reflektieren.

Habe ich Spuren im Schnee verfolgt? Kenne ich bereits drei verschiedene Trittsiegel von Tieren ganz sicher?

Kann ich verschiedene Vogelstimmen unterscheiden? Meine Kenntnis wurde um den Gesang der Erlenzeisige erweitert, dank guter Hilfe von lieben Naturfreaks😉Diesen Erfolg kann ich verbuchen auf meiner ToDo- Liste, ich habe einige neue Geschichten in meiner Tasche, die ich auch schon am Feuer erzählte. Ich übe. Ich selbst habe meine Zeilen täglich genutzt und so auch wieder dazugelernt.

Wieviel Knoten kann ich nun, ohne viel nachdenken zu müssen?

Kann ich einige Rätsel ganz spontan in der Runde ans Feuer legen?

Hab ich mir überlegt, wie ich nun Feuer mache?

Erkenne ich Bäume im Winter?

Tja… Fragen über Fragen.

All dies kannst Du nun weiterspinnen, ins neue Jahr einweben.


Reflektieren ist wichtig beim Lernen. Vor allem für Kinder, aber auch für uns Erwachsene.

Auch mal Ausspannen und verinnerlichen und wiederholen. Ich habe z.B. die Geschichte der Knotenlöserin gelernt. Ich wiederhole sie jeden Tag vorm Schlafen. Jeden Tag gelingt mir die Geschichte besser und besser. Ich erzähle sie mir momentan noch selbst.

Manche Dinge gilt es loszulassen. Dinge die einfach noch nicht an der Reihe sind. Also auch SORTIEREN ist angesagt. Du kannst womöglich sogar schon ein Bündel schnüren, welches Du inzwischen gesammelt hast. Fuchsgang plus eine super Story. Du hast sicherlich schon eine Story erlebt, im Zusammenhang mit diesem Adventkalender. Hast Du Deinen Wildnisnamen gefunden?

Was ist bereits integriert im Alltag? Folgt Dein Blick noch immer täglich dem Lauf der Sonne? Das war der Impuls in Tür 1.

Da ich dem Naturmentoringrad treu bleiben will, schreibe ich heute diese Zeilen. Lernen will gelernt sein. So macht es Spaß und man sieht auch Erfolge. Durchs eigene Tun, der Wille wird gestärkt und oberflächliches Konsumverhalten verblasst. Zugunsten tiefer Naturverbindung.


Zur Wiederholung und Erinnerung:
Der Osten: Aufregung und Inspiration
Der Südosten: Orientierung und Motivation
Der Süden: Konzentration und Fleiß
Der Südwesten: Ausspannen und verinnerlichen
Der Westen: Ernten und feiern
Der Nordwesten: Loslassen und reflektieren
Der Norden Bündeln und integrieren
Der Nordosten: Ende und Anfang

Was ich jedem Menschen ans Herz lege ist:

„Bringe Zyklen zu Ende! Und ist es unerträglich, dann wirf einen Blick auf das Mentoringrad. Wo stehst Du in Dem Prozess gerade? Am Anfang im Osten? Oder mitten im Süden? Ist es nun einfach angesagt, mal durchzubeißen und zu arbeiten? Oder bist Du schon beim Westen? Will gefeiert werden, Dankbarkeit gelebt werden? Für das was ist und was Du schon erreicht hast? Willst Du schon wieder eine Abkürzung nehmen und das Hinabtauchen in den Nordwesten, den Norden und den Nordosten streichen? Suche Dir einen Prozess von Dir persönlich, den Du dieses Jahr erlebt hast, oder noch mittendrin steckst. Lege ihn aufs Rad. Die Erkenntnis wo es hakt oder was nun ansteht kommt so relativ schnell.“

Dies zu lernen ist eines der wichtigsten Skills um natürlich und gesund durchs Leben, durch Lebensprozesse, Lernprozesse, Krankheiten, Events, … durchzuschreiten. Selbst große Unternehmen wenden dieses einfache Rad an, um gesund zu wachsen und zu reifen. Viele Menschen glauben, dass das Durchlaufen des gesamten Prozesses, also wirklich vom Anfang bis zum Ende, mit Feiern, und auch Ruhe und Ausspannen, verlorene Zeit ist. Man kann es natürlich testen und es selbst erfahren, wie es ist, sich äußerst, aus dem natürlichen Zyklus einen immer funktionierenden, produzierenden Zyklus machen zu wollen. Es geht wider die Natur und auch wider die Gesundheit. Alles braucht eine Pause, alles braucht auch mal viel Power, und alles braucht auch das Feiern!

Aho!

Möge die Weihnachtszeit uns wieder in Verbindung bringen mit unserer wilden Natur!

Eure Weisse Jadefrau



168 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page