top of page

Adventkalender "Naturmentoring"

4. Tür:


Heute schlüpfen wir am 4. Dezember durch die vierte Tür in die Kraft der Routine hinein:
Übung Naturmentoring:

„Das Buch der Natur zeigt, wo es am einfachsten ist, Menschen die Naturkunde nahe zu bringen. Es reduziert die unendlichen Möglichkeiten, indem es die sinnerfüllten Beziehungen betont. „
Coyote
Naturmentoring hinterlässt ganz eigenen Spuren. Es folgt den natürlichen Kreisläufen und wahrt diese. Routine. Was ist Routine? Es wird etwas zur Routine, wenn man es immer wieder macht, übt und tut. Und das bezieht sich auf materieller, wie auf spiritueller Ebene. Darum lege ich hege die Kraft der Routine und des Übens, ja des Wiederholens in den Adventkalender. Natürlich wäre es schön, heute schon wieder einen Tipp oder ein neues Werkzeug hier zu entdecken. Es würde sich so das Naturmentoring, der Adventkalender, zu Konsum wandeln, und genau das ist Naturmentoring bei weitem nicht. Ein guter Mentor ist jener, der dem Schüler die Chance gibt, die Zeit schenkt um seine Fähigkeiten zu verfeinern und zu üben. Darin liegt die Kraft auch des Entdeckens der eigenen Fähigkeiten und Vorlieben. Letztendlich stärkt dies das Selbstvertrauen. Wiederholungen. Immer und immer wieder. Ein Band zur Natur wird nicht an einem Tag oder durch ein Werkzeug geknüpft. Ein Band braucht viele Knoten um ein festes, stabiles Band zu werden, das im Notfall hält. In so einem Band zur Natur, das im natürlichen Kreislauf des Mentoringrades geknüpft wurde, stecken die gelernten und erfahrenen Kräfte des Rades.

Der Osten: Aufregung und Inspiration
Der Südosten: Orientierung und Motivation
Der Süden: Konzentration und Fleiß
Der Südwesten: Ausspannen und verinnerlichen
Der Westen: Ernten und feiern
Der Nordwesten: Loslassen und reflektieren
Der Norden Bündeln und integrieren
Der Nordosten: Ende und Anfang

Jede Fähigkeit und Fertigkeit will durch diesen Kreislauf getragen erfahren werden. Das ist natürlich.

Und so blicken wir heute auf die letzten drei Tage zurück. Wiederholen.
Dem Lauf der Sonne folgen und so durch tägliches Tun merken, dass sich dieser verändert.
Wie ist Deine Gangart? Ist sie sanfter geworden? Fuchsgang oder noch der alte Trott? Immer wieder mal kurze Fuchsgangzeiten einbauen im Alltag um so die Verbindung zwischen Körper und Erde spüren zu können.
Geschichtenerzählen. Was ist Deine Geschichte der Woche?

So werden die Werkzeuge zur Routine. Routinen schenken innere und äußere Sicherheit. Routinen stärken den Willen im Menschen, und letztendlich auch das Herz. Aus Kernroutinen werden Herzensroutinen. Dies ist Medizin für jeden Einzelnen und auch für die Gemeinschaft. Das Erfahren am eigenen Leben strahlt Autorität, Kraft und Authentizität aus.

Aho und Hoka Hey


Möge die Weihnachtszeit uns wieder in Verbindung bringen mit unserer wilden Natur!


Eure Goldrutenfrau


24 Tage - 24 Tage Naturbeobachtung, Skills aus der Wildnispädagogik in kleinsten Dosen. Es sind ganz einfache, manch auch anspruchsvollere Werkzeuge aus dem Naturmentoring, welche in der Summe von 24 Tagen, und täglich geübt, enorm reifen lassen. Nach 24 Tagen wirst Du Dein Band zu Mutter Natur wieder gestärkt haben, Dein Eulenblick ein scharfer sein, der Fuchsgang zu Deinem Körpergefühl beitragen. Der Adventkalender ist für Groß und Klein, für Jung und Alt, kostet nichts und macht keinen Müll. Er ist nachhaltig wirksam.



285 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page