top of page

Samhain - Der November im Jahreskreis

Gestern feierten wir wieder ein Jahreskreisfest. Die Zeit ist seit dem Michaelifest wie im Flug dahingegangen und so saßen wir zuerst am Feuer.

Singend, tanzend und ganz mit dem Ritual verbunden tauchten wir in diese ganz besondere Zeit des Jahres ein. Die Totenzeit. Die Nebelzeit. Die Zeit, bevor der große Weihnachtsrummel losstartet. Der Kreis von Frauen und Männern war ein besonders achtsamer. Und so war am Ende des Abends die oft so gefürchtete Zeit des Tiefgangs, der Skorpionzeit plötzlich für viele rund. Wieder sind wir der Dunkelheit, dem Thema Tod, und vor allem auch unseren Ahnen in einem Council näher gekommen.

Jedes Fest schenkt die Möglichkeit immer tiefer und tiefer zu verstehen und hinab zu tauchen, in das Rad des Lebens sich selbst einzuweben.

Geräuchert haben wir zu Beginn mit Eibe, schwarzem Copal und Mariengras. Eine besonders ausgleichende und doch öffnende und das Jahr beschließende und segnende Räuchermischung.

Dann tauchten wir in die Kraft der Elemente ein und ... ja den Rest tragen wir im Herzen und gehen so weiter. Durch die Nebelzeit, durch kürzere Tage und längere Nächte. Ich danke für das herzhafte und seelige Mitfeiern und Mitgestalten.

Ein kurzes Video habe ich zu Samhain aufgenommen.

Möget ihr eine wundervolle Novemberzeit im Kreise Eurer Ahnen verbringen!

Aho!

Eure Monika



229 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die Linde

bottom of page