Ein Ausflug zu Captain Uranus

Die Portaltage sind vorüber, man könnte sie in Zukunft auch Digitalisierungstage nennen. Betrachtet man das ganze von oben, oder besser gesagt von einem anderen Stern aus, ich habe nun Planet Uranus gewählt und mal einen Ausflug dorthin gemacht, so wirkt dieser Sterneneinfluss des Uranus immer in den Portaltagen sehr mächtig. Neben den ganzen Sternenkonstellationen gibt es da nämlich ein großes Konzept, der Wechsel in das Wassermannzeitalter vollzieht sich gerade und das bringt Digitalisierung mit sich. Nämlich so, dass wir es uns noch gar nicht, noch überhaupt nicht vorstellen können.

Uranus ist der Herrscher vom Wassermann und ich habe ja heuer schon mal geschrieben über diesen Schelm, der uns da aus unserer menschlichen Wahrnehmung heraus dauernd in die Suppe spuckt und von einen auf den anderen Tag, ja auf die Stunde alles ändert und alles übern Haufen wirft, extreme Flexibilität fordert und uns trainiert.

Wenn wir also alles vom Uranus, also von weit weg betrachten, mit dem Blick des Adlers von oben, dann sind 3 G, 5 G so ganz klare Wassermannschwingung um uns in die Digitalisierung zu stoßen. Mit einem Mega A-Tritt sagt Meister Uranus... na, das werden wir schon sehen, ob die Menschen das nun mitmachen.

Einerseits wollen die Menschen ja die Umwelt schützen und weniger belasten, und ich kenne wahrlich Menschen, die ihr gesamtes KnowHow, ihr Büro, ihre Privaten Daten, den Zahlungsverkehr auf einem kleinen Smartphone haben und dies meisterlich beherrschen.

Da muss ich sagen, frisst mich fast der Neid, wenn ich sehe wie manche extrem cool organisiert sind, was die digitale Ordnung, intelligent genutzt, angeht. Hut ab! Immer verbunden natürlich mit der CLOUD.

Früher beteten die Menschen zum Himmel, jetzt zur Cloud, wenn das Smartphone abstürzt.

Der positive Nebeneffekt - kein Papiermüll, keine Ordner mehr,... extrem umweltschonend. Jetzt kommt natürlich der Schrei hoch: Aber die Handys... und und und... ist alles so umweltschädlich... tja das ist die andere Geschichte... wir hanteln uns als Menschheit von einer Entwicklungsstufe zur anderen. Das ist einfach FAKT.

In den Portaltagen gab es mächtige Hackerangriffe auf große Konzerne... megaspannend. Auch homepages wurden gehackt - Uranus hat geprüft hihi... viele bekamen eine Antwort von einer künstlichen Intelligenz aus den Staaten... also nur mehr mails von digitalen Wesen sozusagen, nicht mehr von Menschen.

Der Grüne Pass - die Green Card ist auch in den Portaltagen ans Licht gekommen - ein weiteres digitales Meisterwerk vom Captain Uranus... er reibt sich die Hände.

Es ist wie es ist... wenn ich da auf dem Uranus sitze, und Planet Erde betrachte samt seiner aktuellen Story, dann kann ich nur sagen... das ist nur der Beginn.

Auf in das digitale Zeitalter - wobei es analoge Menschen gibt... und die wirklich analogen... nicht die halbdigitalen oder halbanalogen... die sind dem digitalen eh sehr nahe. Auf einer anderen Ebene - Telepathie. Weil letztendlich treffen sich analoge und digitalisierte Wesen am Ende. Aber das ist eine andere Geschichte. Immer dran erinnern - Es ist alles EINS! Raus aus der Trennung.


Jetzt heißts mal ganz zum ICH kommen. Das ist so eine Begleiterscheinung der momentanen Zeit. Jeder wird aufgefordert die Frage: Wer bin ich? sich zu Herzen zu nehmen.

Wer sein ICH gut kennt, wird im DU im Außen endlich das Schöne erkennen, und dann erst geht das WIR.

Das Wir - das ist nämlich auch ein Anliegen von Uranus Wassermann. Das Wir. Von der 1 - da räumen wir gerade das letzte Jahrtausend noch auf,... die alten Geschichten, diese werden gerade in der 2 (dieses Jahrtausend) gespiegelt... also im Außen - aufräumen, aufräumen aufräumen... um zur 3 zu gelangen. Tja... können wir uns dann hinbeamen:)

Es gibt weiterhin viel zu tun, zu erforschen, zu meistern.

Ab an die Arbeit, mit einer Prise Humor, so ganz nach uranischer Sprengkraftart und die Chancen in allem erkennen. Und solange wir Menschen glauben wir sind alleine in diesem Universum, dann schaut doch mal in den Himmel, wie viele unzählige Sterne da strahlen!


Herzlichst Eure

Monika ... soeben gelandet