2 2 2022 - Eine Geburt steht bevor!

Wir sind mitten im Endspurt einer Schwangerschaft. Viele Frauen spüren nun vermehrt seit 2. Jänner 2022 dass irgendetwas mit ihren Hormonen nicht so ganz rundläuft. Zugegeben, auch das letzte Jahr kündigten sich schon so manche Dinge im weiblichen Schoß an. Vermehrter Auftritt von Myomen, Frühgeburten.... ja... die Weiblichkeit wird nun geboren. Anders als wir sie bis dato kannten. Da sich Mutter Erde transformiert, sich folglich das Bewusstsein ändert, die Materie (mater =Mutter, Matrix = Gebärmutter) verändert sich auch unser Körper und damit auch der Hormonhaushalt. Das Hormonsystem erfährt nun das Finale des Updates, zwischenzeitlich, denn die meisten kommen gar nicht so schnell mit, was da jetzt von statten geht und vom Menschen abverlangt wird. Wassermann erfordert Highspeed-Flexibilität.

Eine Geburt. Wir liegen sozusagen mitten in den Wehen. Es weht uns die Wehen ums Ohr. Wir sind die Hebammen unserer selbst. Atmen, den Geburtsvorgang in allen Zügen genießen und wissen... alles ist möglich. Der 2 2 2022 ist wahrlich die Geburt der magischen Zwei - die Hohepriesterin. Hellfühlig, Hellhörig, Hellwahrnehmung und alles was dazugehört. Pure Weiberkraft. Aus all den Zweien ergibt sich die Quersumme 10. 10 Das Rad, das Schicksalsrad. Die 1 startet einen neuen Prozess, eine neue Ära und die 0 bietet uns an: schöpfe aus der Quelle der Fülle!

Pflegt Euren Schoßraum, gönnt ihm Ölungen, legt Euch die Hände auf, meditiert, atmet, setzt Euch auf Mutter Erde und spürt die weibliche Kraft die von ihr ausgeht. Sie hilft dabei euch mit der neuen Weiblichkeit zu verbinden. Mehr dazu im Video.



Herzlichst Eure Monika