top of page

Neumond August 2022

Eine Neumondnacht schenkt uns immer viel Dunkelheit. Bewegt man sich in der Natur ohne künstliche Lichtquelle, so dauert es ein wenig, bis die Augen sich daran gewöhnt haben. Nach einiger Zeit jedoch, ist die Umgebung erkennbar. Je nachdem wie geübt man in der dunklen Nacht im Freien ist, desto besser oder weniger gut, kommt man zurecht.

Es erfordert vor allem Sinne, die sonst verkümmern würden, zu schulen und zu schärfen.

dies ist nur ein kleines Beispiel aus dem Leben in einem menschlichen Körper.

Es gibt unzählige Herausforderungen denen mensch sich stellen kann und eben auch üben kann.

Je nachdem was die Bestimmung ist, entwickelt der Mensch sodann Fähigkeiten, welche ihm auf dem Weg dienen und nützlich sind. Das Bewusstsein weitet und erweitert sich durch Training oder Üben, eben wie bei Sportlern oder Musikern.

Und genau so ist es auch auf dem spirituellen Pfad. Spirituelle Übungen erscheinen vielen Menschen als sehr öde - sie sind irgendwie getarnt und oft für das ungeschulte Auge schwer zu erkennen. Und doch geschieht bei ständiger Übung eine Transformation.

Der Neumond in der Jungfrau bringt Ordnung. Jedoch nicht im herkömmlich materiellen Sinn, sondern eher in der Hinsicht, dass vieles an den Platz kommt oder dort geht, wo es hingehört, oder wo es keine Berechtigung hat. Es gibt eine göttliche Ordnung und alles folgt dieser Ordnung.

Im menschlichen Innenleben erfordert die Ordnung Innenschau und Meditation.

Jede Minute Meditation, in dem diese berühmten "zwei Seelen in der Brust" (wie Goethe schon schrieb), fordert auf, sich mehr und mehr dieser Ordnung zu nähern.

Und jede Minute in der mensch spürt wie diese zwei Seelen eins sind, ist unendlich wertvoll.

Erweitert sich oder verändert sich das Bewusst-Sein, so muss sich, um die Harmonie zu wahren und der göttlichen Ordnung zu folgen, auch die Physis, also der irdische Körper verändern.

Das Bewusst-Sein von Menschen ist am Körper erkennbar. Und so verändern sich Menschen, die sich dem Leben stellen, durch Prozesse mit Haut und Haar durchgehen. Dies wird Läuterung genannt und ist nicht immer ganz schmerzfrei.


Und so fordert dieser Neumond dazu auf sich der Dunkelheit wieder einmal, so wie jeden Monat, zu stellen und die sinne zu schärfen. Entdecke Deine innere Landkarte, erkenne die Wege, Irrwege und versuche mal alles an den richtigen Ort zu bringen in Deinem Herzen. Wenn gewisse Elemente der Persönlichkeit in Einklang sind, so kann auch diese Einheit in der Meditation erfahren werden.

Ich persönlich liebe den gelebten Alltag und doch ist es für mich auch von äußerer Priorität mir genau dafür Zeit zu nehmen.

Und ich kann nur bestätigen, dass der Körper, das Aussehen sich wahrlich verändert, mit der Veränderung des Bewusst-Seins.

Es wird in diesen Tagen viel darüber geschrieben, dass Zorn, Streit und Unstimmigkeiten hochkommen können. So rund um diesen Neumond.

Spürt man sich bewusst in diese Erscheinungen hinein und dies ganz ehrlich, dann kann es schon sein, dass man die eine oder andere Erkenntnis hat. Nämlich, die, dass man Muster erkennt, Verhaltensweisen, die man immer wieder zelebriert und sodann wütend auf sich selbst ist, weil man immer wieder in die selben Fallen tappt.

Das ist der perfekte Zeitpunkt um wieder eine Korrektur vorzunehmen, um sich zu sagen: Das ändere ich nun oder das Pack ich jetzt an. Es bedarf einiger Übung, jedoch wird es immer klarer, wer da der Chef von den Zweien in der Brust ist. Der entartete Verstand, oder der artige Verstand? Tja... oder doch etwas ganz anderes?


Denn das Erforschen dieser Zweier Seelen in der Brust, lässt Dich wahrlich erkennen, warum Du vielleicht nicht vom Fleck kommst, warum Du immer wieder strauchelst und es doch gemütlicher willst, warum Du glaubst Nein sagen lernen zu müssen, dabei könntest Du auch einfach nur Ja zu dem sagen, was Dir gut tut:) - Sag JA! und erkenne, was Dir nun besser bekommt. Ein ständiges Nein zum Falschen oder ein Ja zum Richtigen. Die Welt hat sich irgendwann mal verdreht und diese Verdrehung im Kopf ist für viele Menschen zu Mühe und Plage geworden 
Auf welche deiner zwei Seelen in der Brust hast Du Zorn, oder mit welcher stehst Du in Streit oder auf Kriegsfuß? - Meist ist es der Zorn auf sich selbst, weil man wieder mal das statt das das gewählt hat. Ist menschlich. 

Bewusstes Sein erfordert genaue Beobachtung seiner Selbst. Also dann viel Spaß: Wer ist der, der Dich beobachtet, bei dem was Du tust oder denkst?

Denkst Du doppelt? Oh das tun viele. Nur ist es nicht bewusst.

Möge dieser Neumond Dir völlig neue Erkenntnisse über Dein bewusstes Sein schenken.

Die Dunkelheit des Neumondes, die mütterliche Urtiefe, bringt doch immer wieder Neues hervor, so auch in diesem Monat.

Sag Ja zu dem was Dir gut tut! Lerne es wieder von Neuem! Sei ein Leuchtturm in der Dunkelheit für Dich selbst.


Herzlichste Neumondgrüße

Monika




270 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page