Der Oane Bam....


Dieses Lied habe ich damals im FNL- Garten in St. Veit geschrieben. Ich weiß noch gut den Abend beim Kongress. Ich saß im Lavendellabyrinth und lauschte der Pappel. Ihre Blätter rauschten, tanzten, sangen in der Abenddämmerung. Es war als würden sie mir dieses Lied zuflüstern. Ich huschte ins Zimmer, nahm die Gitarre zur Hand und das Lied war geboren. Melodie, Text.. habs auf dem Handy aufgenommen, meiner Tochter Helena gesendet und am darauffolgenden Tag dann beim Workshop uraufgeführt sozusagen. Seither klingt das Lied immer wieder übers Land. Auch in unserer Wildnisschule... übers Auenland.

Jedes Lied hat eine Geschichte... aber das wäre was für ein nächstes Konzert... auch das wird bald wieder möglich sein.


Es sind Text und Melody, Akkorde... notiert, fertig für Gitarre und Gesang... neben 11 weiteren Liedern. Mein lieber Mentor und Freund David Hauser hat meine Lieder notiert und aufbereitet.

Nun halte ich bereits den Probedruck des Liederbuches in Händen.

Dicke Seiten, Ringbindung und so praktisch für die Gitarrentasche, und am Lagerfeuer!

Morgen gehen das Buch in Druck. In einigen Wochen ist dann erhältlich!

Für alle die gerne singen, mit Gitarre begleiten ... meine beliebtesten Songs der letzten 13 Jahre.

Herzlichst Eure Monika


Der Oane Bam... schenkt alle Lebensfarben...
















Die 12 Lieder... eingebettet in Gedichte und Poesie...

141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Mühlenfrühstück