Die Reise

"Es ist egal wo die Reise hingeht, ich kenne meine Heimat!"


Ein Mensch der seine Heimat in sich gefunden hat, reitet die Gefühlswellen, stellt sich dem Wind und steht mit beiden Füßen auf der Erde. Er spielt nicht mit dem Feuer, das Feuer wärmt ihn stets.

Er macht dann das Manöver, wenn die Welle sich beruhigt hat, das Schiff lässt sich genau dann am sichersten in den Hafen bringen. Das habe ich in den letzten Tagen auf hoher See gelernt. Mach nie ein Manöver, wenn das Schiff noch mitten in der Bewegung ist. Das Wasser schult die absolute Beobachtung. Wenn noch Wellen sind, dann reite sie, geh mit ihnen, steuern kannst Du erst wieder, wenn das Wasser sich beruhigt hat. Wenn der Wasserspiegel ruhig ist, kannst Du darin lesen und agieren.

Ich wünsche Dir einen sonnigen Tag!

Herzlichst Monika