"Und wer des Knäuels zartes Ende hält, der schlingt sich wohl durchs Labyrinth der Welt." Goethe

Labyrinth - Transformation

Im Labyrinth begegnet der Mensch einem Raum, in dem er dem eigenen Schatten, dem inneren Drachen, der Prüfung begegnet. Das Labyrinth stellt eines der ältesten Menschheitswerkzeuge dar, wenn es darum geht, den roten Faden, den Faden der Ariadne zu spinnen.
Die aktive Arbeit mit dem Labyrinth ist eine sinnliche schöne Geburtsarbeit. In einer kleinen Gruppe findet jeder Einzelne die persönliche Aufgabe an diesem Tag. Manchmal ist man Hebamme und nimmt den Neugeborenen in Empfang, manchmal ist man fragende, antwortende, beobachtende Person. Emotionen werden erkannt und dürfen sich auf dem Weg nach draußen wandeln.

Labyrinthzeit ist für jene gedacht, die einen Einblick in die tiefgreifende Wirkung von Labyrinthen gewinnen wollen. Ich arbeite in Gruppen, aber auch gerne alleine mit Dir. Einfühlsam begleite ich mit dieser archaischen, uralten schamanischen Arbeit Deinen Weg. Verbunden mit Techniken der Kabbalah und Hermetik rundet sich die Essenz ab und füllt das leere Gefäß. Labyrintharbeit kann sehr tief berühren und tiefe Schichten unseres Seins zum Schwingen und Erwachen bringen.


Kursort

Zur Alten Mühle - Labyrinthgarten

Referentin

Monika Rosenstatter

Termin(e)

Einzeltermine auf Anfrage

Voraussetzungen

Kursbeitrag

€ 125,00 zweistündige Sitzung. Mit intensiver Vorbereitung und Nachbetreuung. Bein Interesse bin ich gerne für dich da und beantworte Deine fragen dazu.

Labyrinth - Transformation