Hexenkugerl - Luna

10 dag Biobutter

20 dag dunkle Schokolade

2 Kaffeelöffel Biokakao

1 Esslöffel Brennnesselsamen getrocknet

1 Prise Fleur de Sel (Salz)

10 dag Staubzucker

Mark einer Vanilleschote

2 Kaffeelöffel Rosenlikör (Rum oder Kaffeelikör)

2 Eidotter

10 dag Schokoraspel


Weiche Butter mit leicht erwärmter Schokolade, Kakao, Zucker, Likör, Salz, Brennnesselsamen und dem Eidotter gut abrühren. Nun die Masse für kurze Zeit kalt stellen. Sobald sie eine gewisse Festigkeit hat, nussgroße Hexenkugerl formen, in den Streuseln wälzen und wieder kühl in einem dekorativen Glas lagern... oder doch vernaschen?

12 - Dezember

Sinngebäck- Gebildebrot

Diese wunderschönen Bäckereien wurden früher an den Tagen vor der Wintersonnenwende im Kreise der Familie gebacken. Jeder konnte seine persönlichen Sonnen, Symbole, Spiralen, Julbögen,... gestalten. Diese wurden auf Tannenzweige gebunden, um als Geschenk Glück zu bringen, um dem Julfeuer übergeben zu werden, um das wiedergeborene Licht zu würdigen und die Freude darüber auszudrücken.


500 g Dinkelfeinmel oder Weizenmehl

250 g Butter

250 g Topfen (Quark)

2 Eier

200 g Rohrohrzucker

300 g geriebene Mandeln

6 g Zimt

6 g Nelkenpulver

2 TL Weinsteinbackpulver

Mark einer Vanilleschote


Zubereitung: Mehl mit Butter abbröseln, Topfen, Eier und die restlichen Zutaten unterkneten. Der Teig zieht sich etwas. Diesen Teig nun zu langen Würsten rollen. Rollen mit viel Druck, sonst lässt sich der Teig nur schwer formen. Aus den gerollten Teigschlangen nun Spiralen, Sonnen, Räder,.... machen. (Wie gesagt, Foto folgt heute Mittag) Mit verquirltem Ei bestreichen. Bei 190 Grad für circa 8 - 12 min backen.

12 - Dezember

12 - Dezember

12 - Dezember