Maibowle

1 Flasche spritzigen Bioweißwein

1 Liter Prosecco "Mosquato" (schmeckt am Besten)

3 Zweiglein blühender Waldmeister

Für eine gute, klassische Maibowle die Waldmeisterzweiglein für einige Stunden antrocknen lassen. Durch das Trocknen entfaltet sich der typische Geruch des Waldmeisters. Das Aroma stammt vom Inhaltsstoff "Cumarin", der durch das Welken der Zweige entfacht wird. Blühender Waldmeister enthält mehr als noch nicht zur Blüte gekommener. Den Wein in eine große Glaschschüssel gießen. Ist der Waldmeister nun angetrocknet, so zu einem netten Sträußlein binden und dieses für eine halbe Stunde in den Weißwein hängen. Die Enden der Stängel sollen nicht in das Gefäß reichen. Dadurch könnten zu viel Bitterstoffe in die Bowle übergehen. Vor dem Servieren mit Prosecco aufgießen, einige Fliederblüten drüberstreuen und in alten, nostalgischen Gläsern zur Walpurgisnacht reichen. Maibowle ist ein guter Schlaftrunk, stärkt Herz und Leber. Bitte in Maßen, da sonst Kopfschmerz oder Schwindel entstehen können.

05 - Mai

Fichtenwipfel Mousse "Dryade"

150 g Fichtenwipfel und 150 g Zucker in der Küchenmaschiene zerkleinern, von 300 ml Joghurt einige Löffel zu dem Zuckergemisch dazugeben. Zuvor 4 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Joghurt - Zuckergemisch erwärmen und die eingeweichte Gelatine darin auflösen, zum restlichen Joghurt dazugeben kurz überkühlen lassen und einen Becher geschlagene Sahne unterheben. Kaltstellen.

05 - Mai

05 - Mai

05 - Mai