Herzhafte Frühlingstascherl

Das Pflücken der ersten Frühlingskräuter ist immer von großer Freude begeleitet. Vor allem stellt sich mir dann immer die frage: Was mach ich jetzt aus den ersten Kräuterschätzen? Diesmal waren es die herzhaften Teigtascherl.

Teig:

250 g Topfen (Quark)

250 g Dinkelvollkornmehl

200 g Biobutter

eine Prise Hildegard Kochgewürzmischung

etwas Kräutersalz



Fülle:

1 TL Bioheumilchbutterschmalz (GHEE)

1 mittelgroße Zwiebel feingehackt

1 - 2 handvoll frische, knackige Frühlingskräuter

1 EL geriebener Parmesan

80 g Pinienkerne

Kräutersalz

Zubereitung:

Aus Butter, Topfen, Mehl und Gewürzen wird ein geschmeidiger Teig bereitet. In Folie oder Ampferblatt wickeln und im Kühlschrank eine halbe Stunde rasten lassen.

In der Zwischenzeit wird die gehackte Zwiebel leicht angeschwitzt, die gehackten Pinienkerne, Kräuter, Parmesan und Gewürze untergerührt.

Nun wird der Teig 3 -4 mm dünn ausgerollt es werden kleine Quadrate 5 x5 cm ausgeschnitten. Auf jedes Quadrat kommt ein Tupfer der Fülle. Alle vier Ecken zusammenklappen, mit verquirltem Ei bestreichen und im Rohr bei 180 Grad goldgelb backen.

Diese Taschen eignen sich sehr gut zum Einfrieren. Kommt Überraschungsbesuch, einfach auftauen und genießen.

Die Kochgewürzmischung nach Hildegard besteht aus Bertram, Liebstöckl, Salbei, Krauseminze, Diptam, Galgant und Ysop. Einige davon zählen zu den Einschleußepflanzen und helfen uns, die Nährstoffe der frischen Kräuter besser aufzunehmen.

Gutes Gelingen!

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow