Leberpürree nach Hexenart

Jetzt zahnen die Löwenzähne...... und die Fastenzeit eilt herbei. Ich habe letzte Woche eine so prächtiges Exemplar sonnseitig gefunden und habe es verkocht von der Wurzel bis zur Blattspitze. Vor allem zu Kartoffeln schmeckt Löwenzahn immer passend.

1/2 kg mehlige Kartoffeln in der Schale kochen.

(Das Kochwasser verdünnen zum Blumengießen verwenden)

Die Kartoffeln zerstampfen, mit gekochter Milch, Salz und einigen Butterflöckchen zu einem cremigen Pürree verarbeiten. Ich füge Kartoffelpürree immer Curkumapulver zu - Gelbwurzpulver. Das darin enthaltene Curdumin ist ein spezieller Freund der Leber. Da im Frühling ja besonders die Leber gepflegt werden sollte, sollte nun dieses Gewürz in der Küche immer griffbereit stehen und Frühlingskräuterspeisen ergänzen. Curkuma wird auch eine krebshemmende Wirkung nachgesagt.

Das Pulver veleiht dem Pürree auch eine wunderbare goldgelbe Farbe. Um diees Goldgelb mit schmackhaftem Grün zu ergänzen, habe ich unter das fertige Pürree die feingeschnittenen Blätter des jungen Löwenzahns gemischt. Löwenzahn ist ebenso mit seiner Bitterkeit ein Freund der Leber und Galle. Die mächtige Wurzel dieser Pflanze habe ich gut gewaschen, klein geschnitten und in Olivenöl (bitter) geschenkt und über das Pürree gestreut vor dem Servieren.

Eine gute einfache Speise für die Fastenzeit. Anstatt Milch kann das Pürree natürlich auch mit Gemüsebrühe zubereitet werden.

"Müdigkeit ist der Schmerz der Leber" also fleißig Löwenzahn essen, um der Leber zu helfen bei ihrer Arbeit mit den Winterschlacken.

Image-empty-state.png

Frühlingskräuter an roten Linsen...

Wie gut ist es jetzt einfach ein Butterbrot zu streichen und frischen Bärlauch drauf zu streuen. Aber nicht jeder kann Roggen- Weizen -und anderes glutenhältiges Brot genießen. Also machte ich mich auf die Suche, wie frau sonst die Frühlingskräuter genießen kann.

Nimm einfach 1 Tasse rote Linsen und koche sie für ca 10 min mit 2 Tassen Wasser

Nicht zerkochen - das ist ganz wichtig.

Dann lass die Linsen auskühlen, richte sie mit gutem Bärlauchöl, Bärlauchsalz und einem Kräuteressig Deiner Wahl an. Dann pflücke die vielen kleinen Frühlingskräuter, säubere sie achtsam und wirf sie ins Linsenbett. Gut durchmischen und einige getrocknete ind Olivenöl eingelegte Tomaten klein schneiden und auch untermischen. Natürlich könnern Speckwürfel, Schafskäse oder sonsitge Zutaten diesen Salat verfeinern. Aber pur nur mit Kraut und tomate schmeckt er am Besten.

Bei mir wanderten folgende Kräuter rein:

Nelkenwurzblätter

Gundelrebenblütenstände

Gänseblümchen

Löwenzahnblätter

Veilchenblüten, Schlüsselblumenblüten, Löwenzahnblütenknospen, Fenchelgrün und Korianderblatt

Glutenfrei und bekömmlich!

Image-empty-state.png

Image-empty-state.png