Maroniroulade

200 g Biodinkelweißmehl

50 g Maronimehl

150 g Biorohrzucker

5 glückliche Eier

1 Prise Zimt

1 Prise Kardamom

1 Prise Nelkenpulver

1 Tl Rosenmehl

Zucker und Dotter werden schaumig gerührt. Die Eiklar werden zu Schnee geschlagen. Zur schaumig gerührten Dotterzuckermasse werden vorsichtig Dinkelmehl und Maronimehl gemsicht, ebenso die Gewürze und das Rosenmehl. Evt. eine Prise Weinsteinbackpulver untermengen, da das Maronimehl den Teig nicht so schön fluffig wie reines Biskuit werden lässt. Der Geschmack ist dafür um so voller und natürlich ist diese Maroniroulade auch sehr gesund. Maroni - sprich Edelkastanien - stärken nach Hildegard v. Bingen Magen, Herz, Leber und Gehirn.

„Der Kastanienbaum ist sehr warm und hat große Kraft und bezeichnet die Weisheit. Und alles was in ihm ist und auch seine Frucht, ist sehr nützlich gegen jede Schwäche, die im Menschen ist."

H. v. Bingen

Gebacken wird das gute Stück bei 190 Grad bei Ober- und Unterhitze. Ich fülle die Roulade gerne mit Quittenmarmelade und Schlagobers.

Dinkelvanillekipferl mit Hetschepetscharoma

Vanillekipferl können nicht nur mit Vanille aromatisiert werden. Da ich im Herbst Hagebuttenmarmelade gerührt habe, sind mir natürlich die kleinen Samenkörner der Hagebutten geblieben. Ein Teil wird für Kernlestee verwendet, un ein Tl habe ich ganz fein gemörsert, und unter die Vanillekipferl gemischt. Es ist ja so, dass in wissenden Kreisen behauptet wird, dass dieses Pulverchen der Hagebuttenkerne sehr gut bei Arthrose wirkt. Also mischen wir etwas davon in die Weihnachtskekse. Und das Pulver erinnert ganz leicht an Vanillearoma. Also wie geschaffen für die Kipferl.

15 dag Dinkel-Volkornmehl
15 dag Mandeln geschält und fein gerieben
Mark einer Vanilleschote
15 dag kalte Biobutter
7 dag Rohrohrzucker
2 Dotter von glücklichen Hühnereiern

Mehl und Mandeln vermischen, das Mark der Vanilleschote und das Hagebuttenkernpulver ebenso genüsslich daruntermengen. Nun die kalte Butter in Stükchen schneiden und mit den trockenen Zutaten gut abbröseln. Nun mit Dotter und Zucker rasch zu einen Teig verkneten. Dieser darf 15 Minuten kühl rasten. In dieser Zeit gönnt sich Hausfrau ein leckeres Teepäuschen.
Nun werden aus dem teig kleine Kipferl geformt, bei 170 Grad im Rohr gebacken. Ca 10 - 13 min. In der Zwischenzeit richtet sich Frau ein Teller mit Staubzucker, unter das sie Vanillemark nach Geschmack mengt. Sobald die Kipferl aus dem Rohr genommen werden, werden sie noch möglichst heiß im Vanillezucker gewälzt.

Heuer sagt die Familie immer: Mama diesmal schmecken sie besonders lecker. Ich erwidere: Ich habe nichts anders gemacht, außer... Hetschepetsch...

Hagebuttenwein "Rosalie"

Soeben abegefüllt - meinen Hagebuttenwein. Er ist so gut geworden, dass ich ganz entzückt bin.
Und so einfach. Vielleicht a bisserl Arbeit, aber die lohnt sich allemal. Im Oktober erntete ich Hagebutten. So viele, dass ich beschloss diesmal auch Wein zu probieren. Also kaufte ich mir einen Gärballon. Und setzte das Gebräu an.

1 kg reife Hagebutten
1 kg Rohrohrzucker
2 l Quellwasser
Die Hagebutten pflücken und jede halbieren. Die Kerne natürlich auch dabei lassen. Diese halbierten roten Früchte werden in den Gärrballon gegeben. Rohrzucker und Wasser werden aufgekocht bis sich der Zucker gelöst hat. Diese ausgekühlte Flüssigkeit wird über die Hagebutten gegossen. Nun das Gärrohr draufgeben und dies mit Wasser befüllen. Gut abdichten wegen der Fruchtfliegen. Ich habe mit hanffaser abgedichtet. Hat gut funktioniert ist noch dazu pilzhemmend. 8 Wochen durfte dieser Ballon mit dem Gebräu bei mir im Keller reifen. Nun durch ein Seidentuch abseihen, in steriliserte Flaschen füllen und noch bis Weihnachten lagern. (mind. 4 Wochen vor dem Öffnen in den Flaschen ruhen lassen) Ich habe ihn jetzt gleich probiert - er hat ordentlich Alkohol und schmeckt einfach genial. Ein Dessertwein von höchster Güte.
Prost.

So und nun unser ultimativer Frauenmanteltrinkspruch dazu:

(Der gehört bei jedem Fest dazu!!!)

Wie sagt der Bürgermeister? Zusammhalten müssen wir.

Wie sagt der Pfarrer? Hände weg von den Weibern!

Wie sagt der Zahnarzt? Spülen.

Wie sagt der Lehrer? Wiederholen?

Und wie sagen die Engländer zu den Eiern? Eggs! (Ex)

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow