Knoblauchsüppchen mit zarten Buchenknospen

1 El Ghee

18 Stück gehackte Knoblauchzehen

200 ml guten Bioweißwein

500 ml Quellwasser

200 ml Obers

Bärlauchsalz

20 frischgepflückte, feingehackte Rotbuchenknospen, evt. Speck und Roggenbrotwürferl

In einem großen Emailtopf wird das Ghee geschmozen und darin die Knoblauchzehen kurz angeröstet. Gut rühren und nicht schwarz werden lassen, sonst diese Zauberei bitter. Mit dem Weißwein löschen und mit dem Quellwasser aufgießen. Nun für ca. 10 min köcheln zugedeckt leicht köcheln lassen. Mit dem Bärlauchsalz würzen, Obers zugießen und nun pürieren.

In einem extra Topf wird nun der Speck kurz ausgealssen. Nun werden die Brotwürferl und die Knospen darin geschwenkt. Diese Knusperknospenwürfel werden vor dem Servieren auf die Suppe gestreut.

Knoblauch -Öl - Energy

1/2 l Olivenöl oder auch Graumohnöl eignet sich sehr gut

5 Knoblauchzehen

9 frische Blätter Basilikum (wird ja jetzt schon wieder überall angeboten)

(wer hat, kann natürliches auch getrockneten Zitronenbasilikum verwenden)

Die Knoblauchzehen schälen, halbieren und in eine nette Flasche mit nicht zu kleiner Öffnung geben. Die gewaschenen, gut getrockneten Basilikumblätter werden auch ins fläschchen gegeben. Nun mit dem Öl übergießen, und an einem finsteren Ort ca. 2 Wochen ziehen lassen. Abfiltern, in nette kleine fläschchen füllen, und zum beispiel mit einem Herzerl dran zum Valentinstag verschenken. Oder bei Bedar den Salat, Käsesalate, Aufstriche, Fleisch, und bohengerichte damit würzen.

Als Schutzöl, einfach eingie Tropfen davon vor die Haustüre träufeln, in die Armbeuge tupfen, oder hinter Ohrläppchen,..... Duftsteine damit einölen,.... Es gibt viele Möglichkeiten und am Besten ihr besorgt euch auch gleich Karten für den Tanz der Vampire oder Cd. ein wunderschönes, altes Musical,..... Ich hab es vor einige Wochen in Berlin im theater des Westens gesehen,... einfach herrlich!!!!

Pumpernickel "Narrenzeit"

Im Winter ist es schön aus den Vorräten zu schöpfen. Da fiel mir die herzlich duftende Zitronenmelisse in die Hand. Warum nicht auch aus getrockneten Kräutern mal ein Pesto bereiten und damit Speisen verfeinern, dachte ich mir. Und von meiner Mutter war da noch so eine Rezeptidee vorhanden, und diese möbelte ich sogleich mit dem Pesto auf. Ein netter kleiner Partyspaß, als leichter Snack für zwischendurch oder schlicht und ergreifend ein netter Hingucker bei allen Buffets.

Zutaten

8 El Sonnenblumenkerne

1 Knoblauchzehe

1 El geriebener Parmesan

2 El getrocknete, feingerebelte Zitronenmelisse

Salz

Olivenöl nach Geschmack (3 - 4 El)

Daraus wird nun ein möglichst feines Pesto, eher schon eine Paste bereitet.

Nun wird auf eine Scheibe Biogouda eine dünne Schicht Frischkäse Doppelrahmstufe gestrichen, darauf eine dünne Schicht Zitronenpesto verteilt. Nun das ganze zu einer roulade rollen und fest in Alufolie wickeln. Für einige Stunden durchzeihen lassen.

Pumpernickelbrot wird in kleinequadratische Scheiben geschnitten. 2 x 2 cm. Ganz dünn mit Butter bestreichen. Nun wird die Kästepestorolle aus der Folie genommen, un in 0,5cm dicke Stücke geschnitten.Jeweils ein Stück davon wird auf die vorberiteten Butterbrötchen gelegt. Nett anrichten, mit schwarzem Sesam bestreuen und genießen. Kinder lieben diese kleinen gesunden Häppchen.

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow