Bärinnentatzen nach altem Frau Holle Rezept


4 Eiweiß
250 g Rohrohrstaubzucker
Saft und abgeriebene Schale von einer halben Zitrone
100 g dunkelste Schokolade fein geraspelt
7 g Zimtpulver

6 - 10 El Dinkelweißmehl
280 g gemahlene Mandeln
2 El fein gemörserte, getrocknete Holunderbeeren

Die Frau Holle sammelt im Herbst Holunderbeeren und trocknet diese. Nun werden 2 El davon fein im Mörser zermahlen. Das Eiweiß wird von ihr zu feinstem Schneegeschlagen. diesen flockigen Schnee vermischt sie mit den Zuckerkristallen und dem Zitronensaft. Auch reibt sie etwas Schale der gelben Zitrusfrucht auf ihrer Raspel. Rühren, rühren und rühren, bis der flaumigste, schaumigste Schneezuckerkristallteig entsteht. In diesen Schneezauber gibt sie dann Zimt und Schokozauber hinein, das Holunderbeerenpulver und dann kommen noch die eleganten Mandeln zur Masse. Um den teig auszuformen, gibt sie noch Dinkelmehl dazu. Diese Mixtur lässt Frau Holle dann an einem kühlen Ort, im Freiluftkühlschrank sozusagen, gut in Butterpapier gewickelt rasten. Inzwischen geht sie ihre Betten ausschütteln, damit es für die Kinderlein auf der Erde schöne große Flocken und eine weiße Decke gibt.

Aus dem guten Teig formt sie viele kleine Kugeln, und drückt mit einer Gabel die Krallen der Bärin hinein. Die Bärentatzen werden auf einem mit Backbienenwachs gefetteten Blech oder auf Backpapier gelegt. 10 Minuten ruhen lassen und dann ab ins den Ofen. Und wenn die Tatzen nach 20-30 Minuten (175 Grad) "Hohl mich heraus, hohl mich heraus!" rufen, dann bitte schnell rausholen, vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Frau Holle taucht diese Tätzchen dann noch ein wenig in geschmolzene Schokolade...... Alle Kinderlein die zu ihr kommen, lieben die Bärinnentatzen. Und wenn sie nicht gegessen sind, dann .....

Schlammbowle für Silvester

Ein Rezept aus meiner Jugend. Das immer die Nächte sehr lustig werden ließ. "Carpe noctem " sage ich nur. Nutze die Nacht.

2 Glas Sauerkirschen

1 Flasche Wodka (Biowodka)

1 - 2 Flaschen Bitterlemon

1 Packung Vanilleeis

In ein großes Bowlegefäß schüttet man zuerst die Sauerkirschen samt ihrem Saft, nun den Wodka und 1 Flasche Bitterlemon dazubrauen. Kalt stellen. Vor dem Servieren wird nun in kleinen Stückchen das Vanilleeis auf der Oberfläche verteilen. DAs Eis nun mit Bitterlemon übergießen. Das beginnt wunderbar zu schäumen, sieht wie Schnee aus und schmeckt..... einfach engelhaft.

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow