Kleeblütenhonig - "Trifolium"

Rotklee wird momentan wieder vermehrt Aufmerksamkeit geschenkt. Laut wissenschaftlicher Studien sollte er Wechselbeschwerden lindern. Also für den August, der Frauenkräutermonat schlechthin, die Pflanze. Ob die pompösen rosaroten Kleeblüten nun im Kräutertee eine Augenweide sind oder in so manch raffinierter Speise, einen fixen Platz sollte man der Kleefrau allemal zugestehen. Natürlich kann auch Weißklee, Hornklee, Steinklee, Schabzigerklee (Brotgewürz) in der Kräuterküche verwenden. Aus Rotkleeblüten ein klassisches Pesto zu bereiten kann ich nur empfehlen und bei jedem spaziergang mal die ein oder andere blüte frisch zu essen ist nie ein Fehler. Aber vergesst nie, nicht Quantität sondern Qualität spielt bei Kräutern eine große Rolle.

In 250 g guten Honig werden die zarten rosa abgezupften frischen Blüten von Rotklee eingerührt. Dies ist ein schmackhafter Aufstrich für das Frühstücksbrot. Wer getrocknete Blüten einlegt, erhält eine längere Haltbarkeit.

Tomatensauce mit wildem Dost


650 g frisch geerntete Tomaten - gelb, rot, oder auch die ausgefallenen Sorten die so bläulich schimmern Black Prince zum Beispiel.

1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe

Salz, wilder Dost, frischer Basilikum

Breite Bandnudeln

Parmesan und 5 g Schinken

Olivenöl

Die feingehackte zwiebel und den Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Nun die gewürfelten Tomaten dazugeben. Ich nehme die Tomaten ungeschält, da mir die Schale infach zu wertvoll ist. Gut umrühren, etwas Salz und einen Esslöffel wilden Dost zugeben. Frischer Dost schmeckt noch besser. Nun zugedeckt mind. eine stunde dahinköcheln lassen. Natürlich muss man immer wieder mal nach dem Rechten sehen und umrühren. Es wird nicht aufgegossen, keine Rahm zugegeben oder auch nicht mit Mehl gestaubt. Die Soße wird richtig lecker, wenn sie sich am Topfboden etwas anlegt. Nochmals umrühren, frischen Basilikum dazugeben. Nun werden in einer großen Pfanne der feingeschnittene Schinken und die gekochten Bandnudeln in reichlich Olivenöl geschwenkt, die fertige Tomatensoße untergemischt, das Ganze mit frisch geriebenem Parmesan bestreut und kurz im Rohr bei 160 Grad überbacken.

Angerichtet wird das sehr Vitamin A haltige Gericht mit einigen Dostzweiglein. Tomaten sorgen dafür, dass wir gut mit viel Sonnenbestrahlung klarkommen, und der Dost bringt unseren Stoffwechsel in Schwung. Dost gehört auch zu den Beschreibkräutern. Das heißt er schützt uns auch vor nicht so guten Geistern.

Kapuzinerkressekapern

40 g Kapuzinerkressesamen frisch geerntet

80 ml Essig

20 ml Wasser

2 Blütenblätter eine roten Rose fein geschnipselt

einige Senfkörner

wer hat - 1 frische Bertramblüte

1 Prise Salz und 1 Prise Zucker

Das ganze wird in einem Topf erhitzt. Kurz aufwallen lassen. In kleine Gläser füllen und einige Wochen reifen lassen.

Schmeckt vorzüglich zu Kräuterbroten und zur Jause und ist ein Mittel, das die Liebe im Manne entfacht.

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow