Lärchen - Veilchenblütenessig Ostara

Die zarten, feinen, sanftgrünen Nadeln der Lärche zaubern gemeinsam mit Durftveilchenblüten im Essig ein wunderbares Ostara-Aroma. Die Lärche ist ein Baum des Neubeginns, der Freude und des Wiederauferstehens. Das Duftveilchen mit seinem unvergleichlich märchenhaften Zauberduft, der den dunkelvioletten Blüten entspringt, vertrieb schon bei Hildegard v. Bingen die Melancholie des Winters. (Veilchentrunk)

In eine hübsche Flasche werden 1 Liter Apfel- oder Weißweinessig gefüllt, 1 Zweig mit frischem Lärchennadelaustrieb und 13 Duftveilchenblüten gefüllt. Dieser Essig kann nach einer Woche berits verwendet werden und frische Frühlingssalate verfeinern oder auch als Kosmetikum (Gesichtswasser) eingesetzt werden.

04 - April

Osterhasen Käsegebäck

250 g Biobutter

200 - 250 g geriebener Bergkäse

1 Becher Sauerrahm (Schmand)

1 Tl Kräutersalz

500 g Dinkelvollkorn- oder Weißmehl (Je nach Belieben)



Alle Zutaten werden zu einem Teig verknetet. Der Teig muss nicht rasten, ihr könnt gleich voll loslegen. Einen schönen Keksausstecher in Osterhasenform verwenden, und viele kleine Häschen ausstechen. Den Teig ca 5 mm dick auswalken. Die Kekse vor dem Backen mit verquirltem Ei bestreichen und mit ungeschältem Sesam bestreuen.

Bei 220 Grad fr ca. 10 - 15 min backen.

Ein sehr nettes Ostermitbringsel, wenn die Häschen in kleinen Nesterln oder Sackerln dekoriert werden.

Image-empty-state.png

Wie färbt der Osterhase die Ostereier?

Na mit Dingen, die er in der Natur findet. Denn der Osterhase kauft sich keine künstlichen Farben. Ne, ne.

Rot: Eier werden in Rotem Rübensaft nach dem Kochen eingelegt. Bereits nach wenigen Minuten haben sie die Farbe angenommen.

Violett: Traubensaft hüllt die Eier in einen sanften Lilaton.

Grün: Frische Brennnessel werden in heißen Wasser gekocht. Der Sud verfärbt sich herrlich Grün, der wiederum die Eier grün färbt.

Image-empty-state.png

Image-empty-state.png

Image-empty-state.png