Süsses Brot

"Die Halme, das Getreide, das süsse Gras auf den Äckern und Wiesen

es wächst und gedeiht um unsere Sehnsucht zu stillen.

Gibt sich selbstlos uns. Nährt, erfüllt und sättigt meinen Körper.

So lasse ich dem Korn Zeit zu wachsen,

sehe dabei zu,

den Teig knete ich mit Händen und viel Ruh,

Im Feuer wird es zu Nahrung,

von einer Kruste umhüllt der Duft zieht durchs Haus.

Aus dem Ofen hole ich dann den guten Laib Brot.

Er stillt unseren Hunger, unsere Leere und daraus die Not."

Sprossen - Keime - Vitaminspender in der Winterzeit

Sprsossen und Keimlinge aus vielen verschiedenen Samen von Gemüsepflanzen, Gräsern und Getreiden bereichern unseren Speiseplan im Winter. Ganz einfach in der Küche werden sie in Gläsern, Bechern oder auf einem Holzbrett gezogen. In nur wenigen Tagen stehen die Vitaminbomben bereit. Eine unglaubliche Dichte an Nährstoffen setzen die kleinen Samen im Stadium des Keimens frei. Enzyme werden aktiv und diese stellen im Eiltempo Kohlenhydrate, ungesättigte Fettsäuren, Mineralstoffe, Eiweiß, Vitamine (hier vor allem das in dieser Form für den körper schnell verfügbare Vit. E), Hormone, Zucker,....her. Der Keim beginnt Wasser aufzusaugen, quillt und springt schließlich auf. Sofort wachsen die feinen Wurzeln . Das Pflanzenkind ist geboren. Die Zellteilung erfolgt in rasantem Tempo und sobald die sträke aus dem Keim aufgebraucht ist, beginnt der Sproß nun zu wachsen. Wasser und Licht werden benötigt. Minütlich werden nun Milliarden von Nährstoffen gebildet. Nährstoffe, die wir so in unsere Nahrung aufnehmen können.

Die auswahl ist groß! Rotkleesamen, Alfalfa, die bekannte Kresse, Kürbiskerne, Roggen, Bockshornklee, Linsen, Gerste, Hafer, Weizen, Mungbohnen, Bohnen, Erbsen, Soja, ....stehen uns zur Verfügung. In Reformhäusern und Bioläden sind die keimfähigen Samen und auch Keimgläser (einfache Schraubdeckelgläser mit Siebaufsatz) erhältlich.

Die Sprossen und Keime rühre ich in Kräuterbutter (da im Winter frische Kräuter oft spärlich sind). Kur vor dem Servieren werden suppen und eintöpfe damit verfeinert. Im selbstgemachten Kartoffelpürree werden der Geschmack von Kurkuma (Gelbwurzpulver) und feinen AlfalfaSprossen zum Highlight, das morgendliche Rührei wird mit Mungbohnensprossen serviert, ins Jausenbrot kommen Weizensprossen und der nachmittägliche Fitnessdrink wird natürlich auch durch die Vitaminbomben bereichert.

Keimen - Kinderleicht

1. Keimfähige Samen werden in reichlich kaltem Wasser gespült und im Keimglas mit Wasser bedeckt. Für mehrere Stunden lässt man nun die samen, je nach Größe quellen. Genaue angaben sind auf den Samenpackungen zu finden)

2. Die gequollenen Samen werden nun gründlich im Sieb durchgespült. Nie zu viele Samen auf einmal machen, denn sonst wird der Keimprozess gestört.

3. Bei Zimmertemperatur, evt. bei dunklem Licht (das Glas am ersten Tag mit einem Tuch abdecken; je nach Samen, ob Lichtkeimer oder Dunkelkeimer) beginnt nun das Keimen. für Kinder ist das ein imposantes Schauspiel. Mehrmals am Tag werden nun die Keime mit Wasser durchgespült, abtropfen lassen. Dazu eignet sich hier das keimglas besonders gut. Das Glas wird verkehrt herum aufgestellt, das Wasser kann immer gut abtropfen und die Samen haben die nötige Feuchtigkeit durch das häufige Spülen mit Wasser. Wichtig!!!!!: immer gut abtropfen lassen um schimmel vorzubeugen!!!!

4. Bereits nach zwei bis fünf Tagen können die Sprossen geerntet werden. Vor dem Verzehr sollten sie nochmals gut durchgespült werden. Reife Sprossen halten im Kühlschrank nun einge Tage.

Sesambutter mit Alfalfa Sprossen - Nike (Siegesgöttin)

(Die Powerbutter fürs Frühstücksbrot)

2 tl ungeschälter Sesam

100 g Butter

1 El Alfalfasprossen

Kräutersalz

Galgant

Sesamöl



Hier hab ich die Butter noch zusätzlich in Schwarzkümmel gewälzt, dieser Geschamck ist aber gewöhnungsbedürftig.

Auch schwarzer Sesam eignet sich zum Wälzen.



Sesam in einer Pfanne ohne Fett kurz rösten und auskühlen lassen. Durch das Rösten werden die Nährstoffe im Sesam aufgeschlossen und für den Körper leichter verdaulich gemacht.

Den gerösteten Sesam mörsern und unter die Butter rühren. Alfalfasprossen, Salz, 1 tl Sesamöl und eine Prise Galgant unterrühren. Nun die Butter zu einer Rolle formen, in Butterpapier wickeln und im Kühlschrank einige Stunden durchziehen lassen. Die butter schmeckt gut zu Gemüse- wie zu Fleischgerichten und auch als Brotaufstrich.

Gerösteter Sesam (zwei Esslöffel) liefern soviel Calzium wie ein Glas Milch. Gerösteter Sesam mit Salz ensäuert laut Makrobiotischer Ernährungslehre das Blut. Ja und gemeinsam mit frischen Sprossen ist diese einfache Speise sehr wertvoll und vor allem schmackhaft.

Selbstgerührter Schokotraum "Mishakal" - Göttin der Heilung und Liebe


Im Winter die absolute Lieblingsnascherei. Und wohl ein unvergleichliches Powerpaket.

Es werden 1 Prise Zimt, 1 Prise Galgant, 2 Teelöffel echtes Kakaopulver, Backkakao genannt, KEIN Instantkakaomix!!!!! und 1 Teelöffel Vollrohrzucker im Mörser vermischt und dadurch der Zucker verfeinert. Diese Mischung wird nun unter zwei Esslöffel WEISSEM MANDELMUS gerührt. Zum Abrunden gibt man 1/2Teelöffel Hagebuttenkernöl und 3 Tropfen ätherisches Orangenöl dazu. Beim Orangenöl bitte auf BESTE Qualität achten. Bioorangenöl ist hier zu empfehlen. (Maienfelser Naturkosmetik hat eine große Auswahl an hervorragender Qualität)

Sind die Zutaten verrührt, so wird die Schokocreme in kleine Gläser gefüllt. Diese Creme ist kaltgerührt, einige Wochen haltbar und ein sofortverfügbarer Calcium- und Magnesiumlieferant. Als Brotaufstrich ist sie ebenso geeignet wie als Nascherei für Zwischendurch oder auch als Ergänzung für leckere Desserts.

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow