Einen Sternentanz haben sich die kleinen Blüten geliefert, als ich die Blütenessenz zubereitete. Inzwischen schätze ich das Wesen dieses zierlichen Kräutleins sehr. Bei Knochenbrüchen ist die fein zermahlene Pflanze als Pulver in Tee eingenommen eine große Unterstützung bei der Heilung. Oft verkürzt es die Zeit des Tragens eines Gipsverbandes oder einer Schiene. Seit Jahren mache ich diese Erfahrung immer wieder. Vor allem bei alten Menschen wird die Knochenkraft merklich dadurch gestärkt. Dies ist bereits in den Visionen der Hl. Hildegard v. Bingen niedergeschrieben und wahrlich auch für unsere Zeit gültig.

Dieses Kraut stärkt schwache Persönlichkeiten, die sich oftmals durch endlose Hilfsbereitschaft aufopfern, sich dabei selbst vergessen. Ab und zu auf sich selbst schauen und einfach den Sternenhimmel geniessen!! Dr.Edward Bach nahm sie im Reigen seiner Blütenessenzen auf.

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg

Walking%20the%20Dog_edited.jpg