Oft tauchen Fragen zur Babypflege auf. Nicht selten werden Babies geplagt von Neurodermitis. Vor allem im 3. Lebensmonat kommen gerne Hautausschläge und dann gibts die Diagnose Neurodermitis. Es wird abgestillt, weil Mutter dies und das nicht mehr essen darf, weil sich das auf die Haut auswirkt. Ein Teufelskreis beginnt dann wirklich oft Ausläufer immenser Angst zu bilden. Natürlich gilt es, sich immer das Gesamtkunstwerk anzusehen: Mutter, Vater, Kind... Konstellationen... Man muss sich das ganze ansehen.. und nicht nur einen Teil. Ich werde auch hier keine Therapiepläne vorschlagen. Aber was ich sagen will, ist etwas sehr essentielles und das sollte eine Mutter unbedingt wissen.

Ein Baby, Kleinkind ist bis zu 1 1/2 Jahren völlig in der Aura der Mutter. Es ist von äusserster Wichtigkeit dies zu erkennen. Frau glaubt gerne, wenn das Kind abgenabelt wurde, so nach der Geburt, dass das Kind außerhalb von ihr ist. Das ist Materiell gesehen so schon richtig. Stellt Euch einfach vor, diese Marienbilder mit dem Mantel. Der Mantel repräsentiert die Aura der Mutter. Unter diesem Mantel ist das Kind beschützt und behütet. Und deshalb ist es wichtig, zu wissen, dass Kinder die nicht mehr gestillt werden, wenn sie vielleicht auch erst 3 oder 4 Monate alt sind... nach wie vor im Auraschutz der Mutter stehen und so es enorm wichtig ist, wie Mutter sich ernährt und sich nährt und pflegt und sich in Selbstliebe hegt. Geht es der Mutter gut, so geht es dem Kind gut.

Und darum muss man dann wirklich oft den Stress rausnehmen und den Müttern Mut geben, wenn sie Diagnosen wie Neurodermitis beim Kind haben... Man sollte wirklich vor allem dann die Mutter-Kindbeziehung stärken und Raum dafür geben. Wenig Stress, nicht von einem Arzt zum andern, sondern Ruhe und Geborgenheit. Zulassen von dem was ist und dann zur Natur greifen. Mutter Natur, Geduld und ein Ohr für die Mutter... Zuhören ist hier das Wichtigste. Lassen wir den Kindern und den Müttern ihren Raum. Wenigstens das 1. Lebensjahr. Zerstören wir nicht diese heilige Zeit, in der unsere Kinder zur Welt kommen. Die Natur ist so intelligent und ein wenig Vertrauen in das was Gott gemacht hat, würde viele Probleme erst gar nicht hochkommen lassen. Viel Leid würde erspart werden können.

Herzlichst Eure Monika

Von der Aura der Mutter...