star Cluster

Die Acht steht für die Weiblichkeit, Gesundheit, Heilung, Recht, Gerechtigkeit, Balance, Ausgleich, Liebe, ... Vor allem wird die Acht aber gerne als liegende Acht, Lemniskate, verwendet. In der Energiearbeit hilft sie uns ein besseres Verständnis für die Dualität zu entwickeln. Die liegende Acht, auch Lemniskate genannt, ist nun in dieser Zeit, in diesem Wandel vor allem für Frauen sehr heilsam. Die Weiblichkeit hatte viele Zeiten vieles zu ertragen und zu tragen. Ja, das macht müde. Und besonders jetzt, wo wir merken, dass Frauen wieder viel tragen, durch diese Zeit tragen, meist im Hintergrund das Rad am Laufen halten, ist die liegende Acht, egal ob als Schmuck getragen, als Symbol aufgemalen, zum Energetisieren von Wasser, Räumen, bei der Ahnenarbeit... hilfreich.

Viele karmische Fäden werden gelöst, an allen Enden wird daran gezogen und gezerrt und viel Lösung alter Muster und Glaubenssätze, ausgediente Familienmuster... dürfen bewusst, ja heil werden.

Das ist gut so, dass sich diese alten Dinge lösen. Es nimmt Zeit und Raum in Anspruch und Ausdauer, und fordert viel Bereitschaft zu friedvoller Kommunikation. Wer hinsieht und bereit ist, bekommt sicherlich dazu die Möglichkeit. Das Universum hat immer einen Plan und eine geniale Intelligenz dahinter, und wer genau beobachtet, kann viele Puzzleteile seines Lebens zusammenfügen. Nämlich genau heuer, jetzt, und auch noch weiterhin.

Sonne und Mond regieren in unserem Menschsein seit jeher Tag und Nacht, die Männlichkeit, wie die Weiblichkeit. Nun hatten wir die Mondfinsternis und folgend noch die Sonnenfinsternis. Eine Aufforderung für Weib wie Mann zur Innenschau und zum vereinen der Polaritäten in sich selbst. Sanfte Stärke - Balance in sich selbst. Zufriedenheit und Beharrlichkeit. Wenn immer wieder mal Schleuderpartien hochkommen, egal ob emotional, physisch oder auch mental... schließe die Augen und lege die alten Muster in die Lemniskate. Lege das Muster auf auch den Kreuzungspunkt. Auf den Nabel der Lemniskate.

Bring alles in Balance. In Dir. In Dir. In Dir. Zeichne mit den Augen hinter geschlossenen Lidern die liegende Acht. Atme die liegende Acht, tanze die liegende Acht.

Tanze hinein in die ewige Ewigkeit... trinke viel Wasser und lass das Lösen der Muster vonstatten gehen, lass es fließen und nimm die Reinigung auch an. Manche betrifft es, manche nicht... manche mehr, manche weniger! Es ist wie es ist.

Practise:

Lege eines Deiner alten Muster, welches Dich immer wieder in verzwickte Situationen bringt, vor Deinem geistigen Auge die Lemniskate, die liegende, goldene Acht. Meditiere darüber!

Monika Rosenstatter

Wiesenbergstrasse 63

5164 Seeham

+43 664 4026033

Logo MR Weiß Rosa.png

© 2021 Monika Rosenstatter, Erstellt von Grow & Flow