Labyrinth-Day

Das Labyrinth führt Dich auf die ureigenste Spur zur Antwort. Du fragst, gehst mit Deiner Frage den Weg und lauschst der Antwort. Die Antwort ist klar und deutlich und will ins Leben hineingewoben werden.
„Und wer des Knäuels zartes Ende hält, der schlingt sich wohl durchs Labyrinth der Welt.“
Johann Wolfgang von Goethe

Labyrinth-Day

Im Labyrinth begegnet der Mensch einem Raum, in dem er dem eigenen Schatten, dem inneren Drachen, der Prüfung begegnet. Das Labyrinth stellt eines der ältesten Menschheitswerkzeuge dar, wenn es darum geht, den roten Faden, den Faden der Ariadne zu spinnen.
Die aktive Arbeit mit dem Labyrinth ist eine sinnliche schöne Geburtsarbeit. In einer kleinen Gruppe findet jeder Einzelne die persönliche Aufgabe an diesem Tag. Manchmal ist man Hebamme und nimmt den Neugeborenen in Empfang, manchmal ist man Fragende, Antwordende, Beobachtende Person. Emotionen werden erkannt und dürfen sich auf dem Weg nach draußen wandeln.

Dieser Tag ist für jene gedacht, die einen ersten Einblick in die tiefgreifende Wirkung von Labyrinthen gewinnen wollen. Wir arbeiten in einer ganz kleinen Gruppe und erfahren so den aktiven Umgang mit einem uralten schamanischen Wirkzeug. Verbunden mit Techniken der Kabbalah und Hermetik rundet sich die Essenz ab und füllt das leere Gefäß. Labyrintharbeit kann sehr tief berühren und tiefe Schichten unseres Seins zum Schwingen und Erwachen bringen.


Kursort

Zur Alten Mühle - Labyrinthgarten

Referentin

Monika Rosenstatter

Termin(e)

Fr, 22.4.2022 von 13:00 - 21:00 Uhr Anmeldung bitte per mail - vielen Dank! Dieser Termin ist bereits ausgebucht. Ein weiterer Termin folgt im Herbst wieder.

Voraussetzungen

Kursbeitrag

€ 100,00 Verpflegung und Arbeitsunterlagen sind im Beitrag enthalten

Labyrinth-Day