top of page

Zellstärkung - Kernkraft

Aufgrund trauriger Geschehnisse werde ich momentan oft gefragt, wie man denn die Zellen, den Organismus, vor Strahlung schützen könnte.

Nun, ich bin keine Wissenschaftlerin, habe aber schon viel geforscht und auch erfahren dürfen. Natürlich habe ich keine persönliche Erfahrung im Bezug auf nukleare Bedrohungen, gerne gebe ich aber weiter, was ich aus meiner Welt anzubieten habe.

Kernkraft - alleine dieses Wort schenkt uns schon Hinweise, worauf wir zurückgreifen könnten. Auf die Kraft der Kerne und Samen. Auf die sprichwörtliche Stärkung aus der Mitte.

Ein Same hat die 66fache Kraft einer Pflanze. 66 ist die Lebenskraftzahl, wenn wir auf die Kabbalah einen Blick werfen.

Was braucht es, wenn viel Dunkelheit präsent ist? Licht. Im Grunde genommen ist es immer so, dass Licht und Dunkelheit sich in der Natur die Waage halten. Das bekommen wir Menschen oft gar nicht mal so mit. Es ist aber so. Die Natur gleicht alles aus.

Und so zeigt uns z.B. der Same einer Sonnenblume, solange er noch in seiner schützenden Hülle schläft, sich in Schwarz und Weiß. Dies ist schon eine Signatur. Yin und Yang und hell und Dunkel. Die Sonnenblume an sich strotzt vor Lichtkraft und vor antioxidativen und zellschützenden Eigenschaften. Als in Tschernobyl 1986 Radioaktivität austrat, wurde viel mit Sonnenblumen geforscht. Die belastete Erde wurde mit Sonnenblumen bepflanzt, und dieser Bepflanzung schnitt in Versuchen besonders gut ab, wenn es darum ging, die Erde wieder zu reparieren. Ebenso wurde mit Zeolith gearbeitet. Dies wurde auf die Erde gestreut.


Nun, ich bin sowieso ein Fan von Speiseölen aus Samen und Kernen. Ich nehme diese auch seit vielen Jahren täglich zu mir. Mal ein Löfferl Sonnenblumenöl, mal Mohnöl, mal Walnussöl, Sesamöl, und viele mehr. Ich wechsle gerne mal ab. Samenöle stärken auch die Sehkraft.


Momentan ist es sicherlich mal eine Überlegung wert, sich täglich mit gutem Sonnenblumenöl zu verwöhnen. Täglich 1 - 2 TL zusätzlich zu kräuterreicher Nahrung und Meditation ist sicherlich wertvoll und unterstützt die Zellkraft in unserem Körper. vor allem enthält Sonnenblumenöl, ebenso auch die Kerne, besonders viel Vitamin E, das Zellschutzvitamin schlechthin. 

Ich persönlich verwöhne mich ja nicht nur innerlich mit Sonnenblumenöl und Ölen, ich öle täglich, und das seit vielen Jahren, meinen gesamten Körper von Kopf bis Fuß mit Öl ein. Den Kopf und die Haare nicht täglich, aber den Rest des Körpers.

Öle sind pure Wärme, Feuerkraft und Lichtkraft. Sie entsprechen dem Feuerprinzip. Jedes Öl, je nachdem von welcher Pflanze stammend, hat natürlich mehr wärmende, kühlende, entzündungshemmende, ... Eigenschaften.

Dieses tägliche Einölen meines Körpers vertieft auch die Verbindung zu meinem Körper. Ich nehme meine Gesundheit bewusst in meine Hand. Und dies täglich. wo es mehr Berührung braucht, da verweile ich länger, lege die Hände bewusst auf.


Ich sage immer: Das tägliche Ölen meines Körpers ist meine Strahlentherapie. Sie schenkt mir Schutz, Wärme, Gesundheit, Elastizität und Strahlkraft. 

Sonnenlbumenöl wird in der Kosmetik zu gerne vergessen, dabei hätte es so pflegende Eigenschaften. Es besitzt reinigende und befeuchtende Wirkung und schützt vor schädlichen Umwelteinflüssen. Deshalb empfehle ich nun Sonnenblumenöl. Schädlichen Einflüssen sind die meisten Menschen zu Hauf ausgesetzt. Möge die Kraft der Sonnenblume hier ihre Wirkung tun.


Das Wesen der Sonnenblume ist dem Licht zugeneigt. Sie ist mächtig, erhaben und richtet ihr Blütengesicht immer nach dem Stand der Sonne aus.


Kernkrafttee
Kerne, Öl, Tinktur aus Blüten können täglich abwechselnd in die Ernährung und Körperpflege eingegliedert werden. 

Besonders interessant finde ich den Tee aus den Kernen. Geröstete Sonnenlbumenkerne wurden in früheren Zeiten als Kaffee-Ersatz aufgebrüht. 

1 TL geröstete Sonnenblumenkerne werden mit 200 ml Wasser zum Kochen gebracht. 3 köcheln lassen. Abseihen und warm genießen. Der Tee unterstützt auch bei Bronchitis, Verschleimung und Husten und stärkt die Immunkräfte. 

 

Das richtige Maß:

Nun das richtige Maß ist vor allem bei Kernen und Ölen sehr wichtig. Wie oben erwähnt, hat ein einziger Same die 66fache Kraft seiner Mutterpflanze. Also bitte verspeise täglich die Samen und Öle in kleinen Mengen, dafür regelmäßig. Die Regelmäßigkeit machts bei solchen Dingen aus. Vor allem, wenn wir mit Kräutern, Naturheilkunde und Edelsteinen arbeiten. Schnell mal viel und das nur einige Tage hilft meist nicht viel. Integration im Alltag.

Du könntest ja ab JETZT täglich Deinen Körper mit 1 EL Sonnenblumenkernen versorgen und zusätzlich 1 TL Sonnenlbumenöl einnehmen. Den Körper am Morgen mit Sonnenblumenöl einölen und so die Sonnenkraft bewusst in Dein Leben einladen. Nach der Körperölung lass ich diese an der Luft kurz einwirken und evt. kannst du mit einem feuchten Handtuch kurz über den Körper streichen, so erzielst Du eine besonders gute Wirkung.


Meine Sonnenblumenschätze. Seit vielen Jahren achte ich ihre Kraft.

Meditation auf Deinen Wesenskern: 
Meditiere auf Deinen Wesenskern. Was macht Dich aus? Was macht eine Sonnenblume zu einer Sonnenblume? Was macht Dich zu Dem Menschen, der Du bist? Dringe zu Deinem Kern vor. 
Diese Meditation ist eine essentielle Begleitung durch diese äußerst aufregende Zeit des Wandels. 

Dies ist nur ein ganz, ganz kleiner Input für eine gesunde Lebensführung und Unterstützung durch diese Zeit. Vielleicht kannst Du Dich der Sonnenblume in all ihrer Schönheit und Kraft nähern. Ich pflanze immer zu Frühlingsbeginn, in der Ostarazeit, rituell Sonnenblumenkerne. Sie sind für mich der Inbegriff der stärker werdenden Sonnenkraft und damit Lichtkraft.


Sonnige und kernige Grüße

Monika


Ein Einsamer ist er, unscheinbar gekleidet, der von der Schönheit lebt; im Schoße der Natur lernt er von der Schöpfung; in der Stille der Nacht wacht er und wartet auf die Eingebung des Geistes. Er ist ein Sämann, der die Samen seines Herzens aussät in Gärten der Gefühle, wo sie reiche Frucht tragen.

Khalil Gibran, Saemtliche Werke



Dein Wesenskern ist Licht! Erinnere Dich!





679 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page