top of page

Von der herzöffnenden Kraft der Schlüsselblume ...

Vor einigen Tagen postete ich bereits so einige Gedanken über die Schlüsselblume und auch das Schlüsselblumengel.

Da so viele Fragen zu mir getragen zur Schlüsselblume und zum Gel schreibe ich hier nun mein vor vielen Jahren entwickeltes Rezept nieder.

Ich wünsche Euch viel Freude beim Bereiten des Gels.

Die Rohstoffe für das Gel bekommt ihr im Fachhandel für Naturkosemtik. (Kräuter und Geist oder Kosmetikmacherei)

Für die Schlüsselblumenessenz müsstet ihr selbst die Essenz nach der Methode der Bachblütenbereitung ansetzen.


Schlüsselblume –Primula Veris

Die Schlüsselblume, auch Cowslip, Frauenschlüssel, Fünfwundenblume, Osterblume, Primel, Bärenohr, Himmelsschlüssel oder Fastenblume genannt ist ein Wachmacher. „Primula veris“ bedeutet „Kleiner Frühling“. Sie soll auch die erste Blüte im Jahr sein, von der wir naschen. Dies macht den Körper bereit  für das kommende Kräuterjahr.

Sie hilft dabei, verborgene Schätze, Eigenschaften, verlorene Ideen zu finden, die Schönheit zu erhalten und Heilungen zu unterstützen. Deshalb habe ich die Schlüsselblumenessenz in unser Körpergel gerührt. Ich verwende es des Öfteren auch als Gesichtsgel oder als Fußgel um die Reflexzonen zu beleben. Aktivieren wir die Fußreflexzonen, so rütteln wir unseren ganzen Körper wach – und Wachsamkeit bedeutet Schutz.

 

Das „Himmelsschlüsselgel“ schmeichelt der trockenen Haut und auch bei Prellungen, Verstauchungen und ganz besonders Stauungen und Problemen im Nackenbereich hilft die Schlüsselblume. Sie stellt die Verbindung zwischen Rumpf und Kopf wieder her. Auch Schlüsselblumenöl als Einreibung würde schon oft gute Dienste leisten.



Schlüsselblumenöl  - Mazerat


Dafür werden im Frühling die gelben Blüten der Schlüsselblume gepflückt, und mit gutem Mandelöl angesetzt. Für 100 ml Öl reichen 10 Blütenköpfe. Gemeinsam in ein dunkles Glas füllen und für zwei Wochen an einem dunklen Ort ziehen lassen. Jeden Tag einmal das Glas für 10 min öffnen um Fäulnis vorzubeugen. Zu guter Letzt Abfiltern  - und fertig ist das himmlische Öl.

 

Die Schlüsselblume ist dem Herz- Stirn- und Kehlkopfchakra zugeordnet.

Sie löst an den „Schlüsselstellen“ die Blockaden und bringt so unsere schöpferischen Impulse wieder zum Fließen. Vor allem im Frühling benötigen wir diesen „Schlüssel“, Gelassenheit und Zuversicht, wenn viel Arbeit und eigentlich das ganze Jahr vor einem zu bewältigen liegt.

So wie diese Blume am Waldrand wächst und den Eingang in den Wald bewacht, oder der Schlüssel dazu ist, so kann sie für unseren Körper Schutz sein, aber auch zu Offenheit ermuntern und das Selbstwertgefühl stärken. Die Energie soll fließen – fließen – fließen,….   Deshalb wächst sie gerne an feuchten Plätzen, Bächen, Moos, überall wo sich Wasser herumtreibt. Sie sammelt ihre Kräfte das Jahr über in ihren wolligen, fleischigen Blättern, die sich im Winter kaum verändern, und ist fest mit der Erde verwurzelt. Die Schlüsselblume steht unter Naturschutz und deshalb bitte ich euch achtsam mit dieser Blume der „Freya“ umzugehen.

 

 

„Ach Schlüsselblume könntest du nicht sperren meine Seele auf,

so dass ich sehen kann was in mir ist,

die Schätze sind so tief verborgen,

sodass mein Herz sie ganz vergisst.“

Monika Rosesntatter

 

 Körpergel „Himmelsschlüssel“

 

 30 g Mandelöl (Schlüsselblumenblütenöl - Mazerat wie oben beschrieben)

  5 g Camelliasamenöl (Ersatzweise Olivenöl)

  5 g Arnikaöl (Ersatzweise Macadamianussöl)

  1 g Ceralan (Gelbildner)

  3 Tropfen Bisabolol

  5  Tropfen äth. Öl nach Wahl (Bitterorange, Rosmarin)

  3 Tropfen Schlüsselblumenessenz (wenn vorhanden) oder als Ersatz einige Tröpfchen Schlüsselblumentinktur (Blüten in Alkohol angesetzt)

 

Mandelöl, Camelliasamenöl und Arnikaöl abwiegen und mit dem Ceralan (Konsistenzgeber) verrühren. Im Wasserbad wird nun diese Fettphase (Öle und Ceralan) aufgeschmolzen.  Ceralan schmilzt bei ca 70 Grad. Wer ganz achtsam mit den wertvollen Ölen werkeln will, schmilzt das Ceralan nur im Mandelöl auf und gibt Arnika- und Camelliaöl erst in der handwarmen Wirkstoffphase dazu. In der Wirkstoffphase ergänzen wir das Ölgel auch noch mit Alpha Bisabolol, den ätherischen Ölen und der Schlüsselblumenessenz.

In nette Tuben oder Gläser abfüllen. Es ist sehr lange haltbar, weil kein Wasseranteil dabei ist.

Ceralan ist ein verändertes Bienenwachs und macht herrliche Ölgele, die vielseitig zu verwenden sind. Diese Öle bewähren sich als Kälteschutzcreme ebenso, wie als Abschminkgel für die Augen oder als Sportgel. Für ein Sportgel würden sich ätherische Öle wie, Rosmarin, Pfefferminze, Eberraute und Eukalyptus sehr gut eignen.

Ölgele sind auch zu zarter Babyhaut sehr sanft – vielleicht hier nur mit einhüllendem ätherischen Rosenöl arbeiten.


Ich wünsche Euch fröhliches Werkeln und wunderbare Schlüsselerlebnisse!

Herzlichst Eure Monika


 

354 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page