Von Bäumen, die zu Stein geworden sind... Versteinertes Holz als Begleiter in starken Zeiten

Wir gehen durch eine Zeit, die uns auffordert ganz an die Wurzel zu gehen. Ganz zurück, manche holt sie auf den Boden der Realität zurück, manche entzieht sie den Boden, für viele ist diese Wandlungszeit reinste Knochenarbeit.

Das gute an dieser Zeit ist, dass sie den Menschen auffordert, wirklich hinzusehen, und Themen, uralte Themen, Familienthemen, Partnerschaftsthemen, und vieles mehr letztendlich nochmals zu durchleuchten, zu verstehen, zu ändern, zu lösen,...

Jene, die durch solche Prozesse "knallhart", ich nenne es jetzt mal so, durchgehen und Vollgas dran arbeiten, sich dem hingeben, merken, was sich da alles löst. Auch im Körper. In den Muskeln, in denk Knochen, im gesamten System, wenn man bereit ist zur Veränderung.

Transformation kann ganz schön fordern.


Versteinertes Holz


Versteinertes Holz ist ein Geschenk aus vergangenen Zeiten. Versteinerte Kiefern, Mammutbäume, sogar versteinerte Palmen gibt es. Ich arbeiten mit verschiedenen Versteinerten Hölzern und ich muss sagen, Versteinertes Holz ist ein extrem guter Begleiter in dieser Zeit.

Ich verwende das Holz seit einigen Wochen sehr intensiv, da ich merke, auch wenn ich grad keine extremen Prozesse am laufen habe, wie der Körper sich dadurch reinigt, der Stoffwechsel aktiviert wird, mich dieses Mineral unterstützt in der Erdung und auch im Vertrauen.


Versteinertes Holz erdet spürbar, alleine schon, wenn man es in der Hand hält. Beim letzten Workshop konnten das einige auf Anhieb wahrnehmen. Man wird ruhig, kommt ins Vertrauen, beginnt wieder tiefer zu atmen und verbindet sich mit der Erde.

man kommt hier wieder an.

Versteinertes Holz ist ein besonders guter Knochenheiler, also auch bei Schmerzen in den Knochen, wenn Ahnenthemen aufploppen. Ahnenthemen, die gerade bearbeitet werden, sind gerne mal begleitet von Knochenschmerzen, Zahnschmerzen auch Schmerzen des Muskelapparates, des Fasziengewebes.

Versteinertes Holz hilft aufzuleiten. Es kann bei der Verwendung von Versteinertem Holz zu Nachtschweiß kommen, was zu begrüßen ist, da hier z.B. sozusagen tote Zellen, auch Tumorzellen abgebaut werden.

Zusätzlich stärkt versteinertes Holz die Knochen, die Zähne und ist auch bei Arthrose sehr hilfreich.


Versteinertes Holz trage ich als Trommelstein in der Hosentasche, als Anhänger oder bereite mir Trinkwasser. Dafür versteinertes Holz, einen Trommelstein ( in der Energiealm Oberndorf erhältlich), in Wasser einlegen. 1 Trommelstein in ein Trinkglas, 1 - 3 Stunden ziehen lassen und trinken.

Dieses Wasser kann auch als Gurgelwasser verwendet werden. Es stärkt besonders die Zähne.


Gerne nehme ich größere Exemplare auch in die Badewanne mit. Ich bade immer mit Edelsteinen. Das kann ich besonders empfehlen. Momentan ist versteinertes Holz mein Stabilisator. Und es wirkt besonders gut. Ich liebe den Duft des Versteinerten Holzes im warmen Wasser, da kommt der ururururalte Harzduft hervor. Es erinnert den Menschen an die Essenz. Erdung und Urvertrauen sind die besonderen Kräfte mit denen versteinertes Holz uns BEWIRKT. (Steinheilkunde nach C. Lämmermayer)

Nachts kann ein gut gereinigter Stein (kalt abwaschen, in Salzwasser legen,....) in der Hand gehalten werden. Das bereitet besonders guten Schlaf, vor allem nach mehreren Tagen, wenn man durch die ersten Reinigungsprozesse durch ist;)