Gerstentrank - Lungenstärkend und begünstigt den Lichtkörperprozess


Unsere heutige Ernährung ist sehr arm an Kieselerde. Siliceaarm. Dies ist oft die Grundlage für eine erhöhte Bereitschaft des Körpers für Allergien, rauer Haut, sprödem Haar, Depression und Problemen mit Zähnen und dem Knochenapparat verantwortlich. Und auch die Lunge liebt Kieselerde. Für den momentanen Lichtkörperprozess ist Silicea besonders wichtig und wirkt unterstützend. Hierin spielt auch der Bergkristall eine tragende Rolle.

Besonders wird hierzu ein anthroposophisches Wässerchen erwähnt, was auch den Kindern beim „Durchbruch“ – beim Zahnen hilft. Vor allem im Schulkindalter hat sich dieses Wasser bewährt. Es fördert die Milchbildung bei stillenden Müttern, versorgt das ungeborene Kind mit genügend Kieselerde. Besonders das Ungeborene muss ja enorme Körperbildeprozesse leisten. Ebenso wie das wachsende Kind, Schulkind. Es dauert doch 3 Lebensjahrsiebte bis das Kind zum Erwachsenen gereift ist. In jedem Menschenalter wird dieses Wasser für Stabilität sorgen. Da der Mensch sich momentan im einem Körperumbildeprozess befindet, erwähne ich nun wieder einmal dieses absolut wirksame Getränk. Bekömmlich für Jung und Alt, auch für die die kalte Jahreszeit und schmackhaft noch dazu. Es wird auch „Burley Water“ und „Schönheitswasser“ genannt.

Manche werden jetzt sagen: Ah, das hab ich schon wieder vergessen gehabt...

Ich poste es eh immer wieder, weils einfach a wirklich gute Medizin ist!



2 L Wasser

100 g Gerste (3- 5 Stunden einweichen lassen –Keimimpuls)

2 Feigen

½ unbehandelte Zitrone mit Schale

½ Zimtstange

4 Nelken

Ingwerwurzel

Die eingeweichte Gerste wird mit den anderen Zutaten aufgekocht, und zwei Stunden geköchelt. Durch ein Sieb abseihen und diesen Sud nun mit 1 l Apfelsaft, 2 EL Honig und 1 Prise Salz vermischen. Heiß und kalt ein Lebenselixier!


Herzlichst Eure Monika