top of page

Frühlingsblumen aus alten Zeiten - der hohle Lerchensporn

Heute morgen bin ich ums Haus geschlendert im Morgenrot. Nachdem ab 4:50 Uhr das Vogelkonzert um kurz vor 6:00 Uhr beendet war. Quer durch die riesigen Felder des Lerchensporns bin ich barfuss, manchmal noch auf Frost, die Wege durch den Garten gegangen. An allen Ecken blüht es. Der Duft des Lerchensporns ist nahezu betörend und öffnet das Tor zu vergangenen Zeiten in andere Welten. Der Lerchensporn ist für mich die Pflanze unserer Großmütter. Mit ihm verbinde ich Erinnerungen an meine Oma. Im Obstgarten wuchs unter den Bäumen Lerchensporn. "Gockel und Henne" nannte sie die Pflanze. Die rotblühenden waren die Damen und und die weißen Lerchensporne waren die Gockel, die Männchen. Ein Mohngewächs - wenn man das gefiederte Laub betrachtet, kann man die Verbindung zu dieser Pflanzenfamilie erkennen.

Plötzlich ist er da, wie aus dem Nichts. Die Schneeglöckchen sind verblüht, die Schlüsselblumen schlängeln sich durch den Garten und doch erfüllt der rosa Lerchensporn nun jedes noch so kleine Eck. Überall sämt er sich aus und das waldige Klima in der alten Mühle ist sein Hort.

Wie viele Frauen und Großmütter sind hier in den vergangenen Jahrhunderten wohl ein und ausgegangen? Selbst meine Großmutter und Mutter sind nicht weit von der Mühle aufgewachsen, es war ihre Heimat.

Viele Geschichten wurden mir schon zugetragen und immer wieder waren es Frauen die hier Fuß fassten und wirkten. Möge der Duft der Jahrhunderte, das Wissen von Frau zu Frau weitergegeben noch lange hier Geschichte schreiben. Begleitet von der unendlich Ruhe bringenden Kraft dieser Pflanze.

Corydalis cava - ist sie erst mal heimisch, breitet sie sich aus. Nach der Blüte verschwindet sie ganz schnell und manchmal erhasche ich mir noch einige Samen. diese kleinen schwarzen Pünktchen - in einem Amulett tun sie immer ihre Wirkung.

Die hohle Knolle wurde früher als Medizin für „Hohlköpfe“ verwendet.

Wenn man glaubt, dass man einfach nicht mehr klar denken kann, dann fühlt es sich auch hohl an.

Der Pflanzendeva beschwingt die Lust wieder aktiv zu werden, klare Gedanken zu fassen und lebendig zu sein.

Keine innere Anwendung ist empfohlen - die Knolle wird nur in der Pflanzenmagie energetisch angewendet!


Lerchensporn - Corydalis cava

Gartentipp:


Die Gartensaison ist bereits in vollem Gange. Die Rosen sind geschnitten, gedüngt und viele Samen bereits in der Erde.

Und vergiss nicht: Ackerschachtelhalmbrühe ist eine Begrüßung für jeden Neuankömmling im Garten. Ich besprühe neue Pflanzen in meinem Garten immer mit verdünnter Schachtelhalmbrühe - dies stärkt und begünstigt das Integrieren in den bereits bestehenden Garten. Es begünstigt des Kieselerdeprozess und stärkt vor allem die Pflanzen.


Ackerschachtelhalm- Brühe

150 g getrocknetes Kraut wird für 24 Stunden in 10 Liter kaltem Wasser angesetzt. Am nächsten Tag lässt man diese Brühe eine halbe Stunde leise köcheln. Dann abkühlen und abseihen.

Ich verdünne diese Brühe  1: 5 mit Wasser und fülle sie in einen Zerstäuber. Alle Pflanzen die ich neu in den Garten setze, besprühe ich nach dem Setzen mit dieser Brühe. Dies schützt und stärkt sie und unterstützt das Ankommen in meinem Garten am neuen Standort.

Unter anderem wirkt sie auch gegen Pilzkrankheiten. Die vorbeugende Wirkung gegen Pilzkrankheiten ist am stärksten, wenn vom Frühling bis in den Sommer hinein regelmäßig einmal wöchentlich gespritzt wird, vor allem wäre es gut bei Sonnenschein und trockenen Wetter.

 

Tipp für den Gärtner der neuen Zeit:

Bevor Du an die Gartenarbeit gehst, sprühe Dich selbst mit verdünnter Ackerschachtelhalmbrühe ein. Dafür fülle 50 ml Brühe in einen 100 ml Zerstäuber, fülle ihn mit 50 ml Rosenwasser oder Lavendelhydrolat auf und verwende dies als ob es ein Parfum oder Auraspray wäre. Noch intensiver wird der Spray, wenn Du ihn mit 50 ml Kräutertee aus Deinem Garten auffüllst. (50 ml Ackerschachtelhalmbrühe und 50 ml Kräutertee aus Wildkräutern Deines Gartens) Mach dies als Ritual, bevor an die Gartenarbeit gehst. Es stärkt Dich, schützt Dich und verbindet Dich mit Deinem Garten bei der Arbeit. Verbandle Dich wieder mit Mutter Natur.

 


Herzhafte Frühlingsgrüsse aus dem Mühlengarten.

Eure Monika


196 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page