Erfrischendes, stärkendes Buchenwasser

Der April hat nun die Gartensaison und auch Seminarsaison so richtig eröffnet. Es geht rund in meiner Welt. Und noch dazu machen all die enormen energetischen Einflüsse richtig RambaZamba, und es strudelt und schüttelt die Menschen teils ziemlich hin und her, also gehts auch in der Praxis rund. Drum hab ich wenig Zeit, hier zu schreiben.

In der alten Mühle wächst gerade der Mühlengarten. Viele neue Pflanzen ziehen ein und ich gärtnere und werkle wie wild in jeder freien Minute. Meine Tochter sagte letztens: Mama, du bist schon a echte Gärtnerin, alleine schon wie Du die Schaufel anpackst.

Hugo, ein alter Gärtnerfreund sagte zu mir immer, wenn mich sah beim Garteln: Monika die Erdkröte...

Und genau diese Gartenarbeit ist es, die erdet und mich nach intensiven Terminen in der Praxis und den Seminaren so richtig auf den Boden bringt und erdet. Das ist einfach meine Medizin. der Garten.

Und natürlich gsunds Zeugs aus Garten und Wald und Wiese.


Daher erinnere ich heute nochmals an das Buchenblattwasser. Es ist so einfach und stärkt so genial.

Nimm eine Handvoll frisch gepflückter Rotbuchenblätter und lege sie über Nacht in 1 - 2 Liter Wasser ein. Gieße dies am Morgen ab und genieße das lebenskraftspendende Wasser. Es schmeckt leicht süßlich und nährt.


Tja... und für alle die es grad körperlich oder emotional oder wie auch immer strudelt... geht in die Natur. Mutter Natur heilt und schenkt Erdung.

Barfuss

ans Wasser

ins kalte Wasser - das zentriert

atmet tief und weit - Meditation in der Natur

...


Diese krassen Frequenzen wollen REINIGUNG!! Und drum hauts es ziemlich aufa - wie man so schön sagt. Transformiert es, lasst es zu, schaut es an, und wandelt es. Es tut NOT um die Not zu wenden.


Herzlichst Eure Monihex