top of page

Der Friede kommt auf den Flügeln des Südwinds ...

Gestern machte ich mir also meine heilige Pfeife an und wie es so ist, wenn der Rauch zum Himmel steigt, und die Donnerwesen wirken, die ja ganz eng mit der Pfeife verbunden sind, kam eine Botschaft: "Der Friede kommt auf den Flügeln des Südwinds." Und es war nicht nur die Botschaft, die durch die Lüfte zog. Genau in diesem magischen Moment kam eine kräftige Windböe aus dem Süden und die Elemente plauderten mit mir.

Bereits die Nacht zuvor kündigte sich eine weitere Friedensbotschaft an. Seit einiger Zeit wandere ich auf den Spuren des inneren Friedens und erkenne immer wieder, wie intensiv die innere Arbeit ist und es bräuchte im Leben immer wieder die Bereitschaft eines jeden, um in die innere Mitte, den inneren Frieden zu kommen.



Und so war dann eine ganz klare Botschaft in der Nacht zuvor: 
Wenn Du für einen Menschen betest, dann prüfe zuerst, wie es um Deinen inneren Frieden steht. 
Ruhst Du ganz im inneren Frieden, sodann bete für ihn. Ist dies nicht der Fall, so bete zuerst für Dich selbst. Und dies tu so lange, bis der innere Friede wieder hergestellt ist. 


Ich bete seit ich ein Kind bin. Habe dies von meiner Mutter gelernt. Von meiner Großmutter. Heutzutage ist das Wort BETEN vielleicht nicht mehr ganz so in, und doch war ich gestern so berührt, wie mich ein junger Mensch kontaktierte, um Hilfe bat und wir dann plötzlich bei Gott und dem Gebet landeten. Es war sehr berührend zu erkennen, dass es junge Menschen gibt die beten. Und es war so ehrlich. Und mit einem jungen Menschen über Gott, Jesus und die Welt da draußen zu sprechen war ein so großes Geschenk, dass mir jetzt noch fast die Tränen kommen.

Und wir stellten beide fest: Für uns ist es einfach Gott, zu dem wir beten. Das genügt.


Ich teilte die Botschaft über das Gebet und den inneren Frieden mit der jungen Seele und so verabschiedeten wir uns und doch waren wir verbunden.


Immer mehr und mehr begegnen sich nun die Menschen, die sich gleichgesinnt sind. Du erkennst es daran, dass es von selbst passiert. Man läuft sich über den Weg, es ist ein Gefühl, als ob man sich ewig kennt, und es fühlt sich leicht und vor allem frei an. Da gibt's auch keine Gespräche mehr, in denen es um irgendwelche alten Themen geht, um Recht oder Unrecht, oder um irgendein Geschwätz. Jetzt will die Kreativität, der Ausdruck und die neuen Möglichkeiten ans Licht. Noch spüren zwar schon so einige diesen Kreativitätsfunken in sich, doch viele brüten noch und haben nicht den Mut zur Umsetzung. Schon bald nimmt jedoch die Umsetzungskraft Fahrt auf und es kommen ganz neue Impulse in die Welt.

Es ist auch egal welches Alter man hat. Plötzlich finden ganz jung, und z.B ganz alt zusammen. Das Alter wird immer unwichtiger.

Jegliche Beziehung die von Zwängen, oder Unklarheiten durchtränkt ist, auch unbewusst, wird nun geprüft und gegebenenfalls löst sie sich auf. Zum Wohle der Weiterentwicklung. Da sind Uranus und Pluto am Werk und der kommende Neumond erinnert dann noch zusätzlich an die ureigenste Wahrheit, die Wahrheit, wofür du hier bist. Und diese will gelebt werden. Und das braucht Freiheit!


Weniger ist oft mehr.

Ich habe wohl viel gesehen und erlebt in meinem Leben. Unzählige Rituale, Zeremonien, ... oft mit viel Aufwand und Material verbunden. Und plötzlich ist es so, als würde sich alles vereinfachen und das einfache GEBET genügen. Einfach in den Körper versenken, den Geist zur Ruhe kommen lassen und lauschen und beobachten. Auch das ist Gebet. Menschen die ganz in sich ruhen, haben oft so ein starke Ausstrahlung, dass es nur mehr weniger Worte bedarf. Denn die berühmte goldene Mitte ist die Medizin. Und wer von dieser berührt wird, wird bewegt.


2023 trägt eine 3 am Ende. Und genau diese 3 will und fordert Bewegung. In allem. Außen und Innen. Bewegung ist Leben. Sie ist nur nicht immer sichtbar. Denn die innere Bewegung, ist wohl die größte Kraft. Du weißt, wenn jemand sagt: Komm doch endlich in Bewegung! Genau diesem Satz geht zuerst die innere Bewegung voraus. Erst dann kommt die schwerfällige Materie, der Körper in Bewegung.


Also lebe von Innen nach Außen! Und tu es mit und in Freude!


Herzlichst Deine Monika




272 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page