7. Machtwort der Großmütter - Wir lieben

Viele Menschen spüren und fühlen nun, dass es unaufschiebbar ist, sich dem großen Update, dem Wandel hinzugeben. Es findet sozusagen eine Art Synchronisation von Mutter Erde samt ihren Bewohnern statt. Das alte Programm hat gedient, nun steht ein neues Programm zur Verfügung, das jetzt sozusagen eingespielt wird. Dazu ist es erforderlich vor allem dem eigenen Körper ganz viel Aufmerksamkeit zu schenken. Wie eine Mutter ihr Kind liebt, umsorgt, nährt, umhegt und pflegt, so wollen nun auch die Körper in diesem Prozess mitgenommen werden. Der menschliche Körper, und auch Mutter Erde, ihre großartig nährende Körperkraft, sie ist es die uns nährt und trägt, streifen die alten Schichten ab. Bis ins letzte staubige Eck, wird aufgeräumt und gereinigt.

Trinkt gutes Wasser, nährt Euch von Wildkräutern und so einfach wie möglich. Lasst Suchtmittel weg.

Ich bin nie die gewesen, die ganz starr Ernährungskonzepten folgt... Ich bin eine Genießerin die immer gut und achtsam kocht, auch Fleisch isst. Doch jetzt ist eine Phase, in der sich etwas ändert und da braucht es jetzt wahrlich Zuwendung an unsere Gewohnheiten, die wirklich neu überdacht werden wollen. Viele Körper schaffen es kaum noch, dem mega rasanten Update zu folgen. Es kommen kosmische Strahlungen auf die Erde, die gerade alles durchleuchten und so auch alles aufwirbeln, was noch offen ist. In einfachen Worten gesagt:)

Beginne heute damit. Weniger ist mehr!

Trinke auch Edelsteinwasser - vor allem Bergkristall, Ametrin (oder Amethyst und Citrin), Smaragd, Rubin, Magensit, Magnetit, Rosenquarz, Rutilquarz, Topas, und Shungit unterstützen das Ausschwemmen alter Schlacken.

Tägliche Meditation - fluten der Zellen mit Licht. Dies zeigt uns nochmals Schatten und unerlöste Themen - auch die dürfen nochmals angeschaut werden um dann gehen zu können. Schau hin und geh weiter.

Möge das mütterliche Prinzip nun das NEUE nähren.



7. Machtwort der Großmütter
Wir lieben
jeder Körper ist heilig. Für die Würde und Unversehrtheit von Frauen einzustehen ist oberstes Gebot. Das Urprinzip der Mütterlichkeit beinhaltet bedingungslose Liebe, Fürsorge, Mitgefühl, Selbstliebe und Sinnlichkeit gegenüber allem Lebendigen. 

wir rufen alle Frauen und Männer auf, nach diesen mütterlichen Prinzipien in allen gesellschaftlichen Zusammenhängen zu leben und zu handeln!

Herzlichst Eure Monika