Phänologischer Hexenkalender

Diese Seite ist bestimmt für meine täglichen, oft wöchentlichen Anregungen, Ideen, Rezepte und Erlebnisse rund um die Arbeit und die Eindrücke einer Frau die mitten im Leben steht und mit der Natur lebt. Dankbar bin ich für all die Ideen und das Wissen das ich weitergeben darf.  Die Eindrücke, die ich hier niederschreibe werden geprägt von meinen Spaziergängen durch Wald und Flur, durch die tägliche Gartenarbeit und auch dem einfachen Leben als Hausfrau und Mutter und Ehefrau, als Freundin, Nachbarin und Tochter, als Diese und Jene. Manche Worte sind vor allem auch geprägt vom großen Miteinander, von Begegnungen mit Menschen und dem Leben im jetzt. Seelenliebe, Berufung und Freude am Leben finden hier Platz. Das erfüllte Leben im vollkommenen Sein - im Jetzt!

Viel Spaß beim Lesen, Umsetzen und eigenverantwortlichen Handeln und Gestalten!

Montag 18.02.2019

Dieser Februar ist sehr gut. 10 Portaltage hintereinander, da tut sich was. Die Portaltage stammen aus dem alten wissen der Maya. Altes kosmisches Wissen. Nun der Februar, das wissen wir, ist ein besonderer Reinigungsmonat, im alten Rom wurde auch die Ahnenzeit noch bis in den Fasching hinein ausgedehnt, bei uns ist es ebenso. Haben wir nur ein bissi vergessen. Die Percht und ihr Gefolge wird immer schelmischer und lustiger, es wird getanzt und gelacht. Und Feuer werden entzündet um den Winter zu sagen, dass es zeit ist von Dannen zu ziehen. Ich habe meinen Körper nun sehr behutsam behandelt. Bis zum Vollmond soll man ja immer besonders darauf achten, was man dem Körper zuführt. Gutes Wasser, Sole trinken, kein Kaffee, kein Alkohol, Licht und frische Luft, Kräuterbäder, jeden Tag barfuss im Schnee, singen und klingen, vieles mehr... ;) Auf den Frühling hin, sollte man seinen Körper wieder so ganz in Schuss bringen. Bei diesem schönen Wetter haben auch gleich die Frühlingsputzhormone eingesetzt. Das tut gut... Die Schubladen werden gelüftet und geputzt mit guten Wässerchen. Ich gebe immer ätherische Öle oder auch Hydrolate ins Putzwasser. Und gestern abend habe ich ein mächtig großes Freudenfeuer gemacht. So richtig mit viel Wacholder. Der ganze Garten war erfüllt vom Wachodlerduft. Und heute am ganz frühen morgen wurde noch das gesamte Haus geräuchert.

Vor allem die Räucherbündel sind da sehr geeignet. Da kann man so schön damit durchs Haus tanzen. Hat nicht so viel in der Hand, als wenn man sich dauernd um die Räucherschale und die Glut kümmern muss.  Selber räuchere ich mich morgens immer ab. Die Träume waren ja sehr intensiv in den letzten Tagen. Oh mann,... so bunt wie ich geträumt habe... exotic pur... Ich liebe diese Nächte in denen man richtig viel erlebt... Kinofilme sind echt fade....

Morgen ist also der Vollmond, welcher in der Jungfrau sich badet. Der Verstand schaltet sich ein. Jungfrauqualität. Aber am anderen Zipfel zieht die Fischequalität. Verträumt, Liebe und Gefühl pur.... das wird wieder lsutig. Zwei komplett gegensätzliche Qualitäten.

Überlege Dir heute einfach: Was sind in meinem Leben momentanen zwei Gegensätze? Was sagt der pragmatische Verstand? Was sagt aber mein Gefühl? Schwelge ich hin und her? Gibt es so etwas in meinem Leben momentan?

Das wäre eine gute Vorbereitung auf den Vollmond. Und den Kopf zerbrechen wir uns aber dann doch nicht zu sehr, denn es ist vor allem auch wichtig den Fasching zu genießen. Mit all seinen Masken und Facetten. Tanzen, verkleiden und mal probieren, welche Rolle man am liebsten spielt.

Herzlichst Eure Monika

 

 


 



Es gibt nun auch eine

Winterwaldläuferbande

Hier gehts zur Anmeldung:

http://www.wildnisschule-auenland.at/#sec8

 

Winterwaldläufer in St. Georgen

Datum/Zeit Veranstaltungsort Veranstaltung für
9 Feb - 9 Mrz
10:00 - 17:00
Waldläufer Lagerplatz - Ölling

Winter- Waldläuferbande

Der Winter ist da…
und ehrlich gesagt, können wir es nicht erwarten endlich wieder mal durch den Wald zu schleichen. Darum laden wir alle Kinder ein die gerne draußen Spaß haben zu ins in die Winterwaldläuferbande zu kommen.

 

Was wir machen werden?

Hütten bauen, Feuermachen, Schnitzen, Kochen am Lagerfeuer, Hacken, ein Tipi aufstellen, Spuren suchen und alles andere was uns draußen sonst noch Spaß macht.

 

Termine:

  • 9. Februar
  • 23. Februar
  • 9. März

Jeweils von 10-17Uhr
Treffpunkt ist bei der Lokalbahnhaltestelle St. Georgen

Packliste

  • Warme Kleidung
  • Ein bisschen Ersatzgewand: Socken, Handschuhe und was bei deiner Winterausrüstung sonst noch gerne nass wird.
  • ev. Ein Messer wenn du eins hast, sonst haben wir auch Leihmesser
  • Eine Sitzunterlage
  • Eine leere Essschüssel, Löffel, Gabel,
  • Eine Tasse zum Teetrinken
  • Eine Wasserflasche (am Besten voll´)
  • Becherlupen, Bestimmungsbücher usw. kannst du wenn du sowas daheim hast auch gerne mit in den Wald nehmen.

 




 

LiebeFreudeGlückSegenLichtLiebeFreudeGlückSegenHeilungFließenFruchtenReifenUmarmenLoslassenLächelnSchutzLebenLiebeLichtMitte