Oak - Eiche Nr. 22

Die Ausdauerblüte

Mutlosigkeit und Verzweiflung

Du kannst mit dem Blütenbild meditieren! Das morphogenetische Feld wird Dich auffangen und tragen. Deine Seele an der Hand nehmen und Dich geleiten. Lass Dich darauf ein und vertraue! Gehe neue Wege der Heil-Kunst, und handle in Selbstverantwortung. Dadurch wirst Du Dich selbst neu kennenlernen und dich auch auf spiritueller Ebene weiterentwickeln können. Du bist ein göttliches Wesen in einem menschlichen Körper. Die Bachblüten sind Engelswesen die Dich unterstützen auf Deinem Weg. 

Diese Worte, Sätze kannst Du für die Meditation verwenden oder als Kraftworte auf Karten schreiben, auswendig lernen und als Mantra singen oder sprechen - innerlich rezitieren.

Ich lasse locker.
Ich schaffe es leicht.
 Ich fühle mich frei.

Menschen im negativen OAK-ZUSTAND pflegen ein absolutes Lieblingswort und leben dies auch. "Kämpfen". Sie kämpfen sich wahrlich durch, erfüllen alle Aufgaben, sind pflichtbewusst und sehen das Ziel vor Augen. Und da wollen sie hin. Koste es was es wolle. Es ist egal, ob der Körper schon am Limit oder bereits darüber hinaus ist, es gibt kein Ruhen und Rasten, kein Wochenende und keine Auszeit, bevor das Ziel nicht erreicht ist. Die Welt braucht solche Menschen, denn irgendwie halten sie das Rad am Laufen und es gibt kaum etwas standhafteres als eine knorrige, stämmige Eiche! Doch irgendwie sollte dieser Mensch auch nicht glauben, ohne ihn würde die Welt sich nicht drehen. Denn dies schleudert ihn in ein unendliches Hamsterrad. Das Hamsterrad des Pflichtgefühls breitet den Teppich für den Menschen im negativen Oak-Zustand aus. "Geht nicht! Gibts nicht!" - so der Paradeausspruch! Egal ob das Durchhalten Freude acht oder nicht, ob die Lebensenergie dadurch geschwächt wird - dieser Mensch hält durch! Schwäche kann man sich nicht erlauben. Und so findet der innere Kampf zwischen Mut, Tapferkeit und Mutlosigkeit und Verzweiflung statt. 

Die Essenz Oak lehrt den Menschen loszulassen und mutig zu sein. Mut zur Lücke! Mut zu einem NEIN! Sie ermöglicht den Austritt aus dem Muster der eigenen Gefangenheit und lehrt auf die eigenen Kräfte zu achten. Diese Essenz erinnert den Menschen an seine Seele und dass ihr Spontanität und etwas Flexibilität durchaus besser täten. Diese Essenz reicht Dir die Hand und führt dich heraus aus den alten Mustern. Übertriebener Einsatz und Eifer werden erkannt. Mit dem Eifer geht auch oft das Muster der Eifersucht einher. Die Wurzel in der Eifersucht kommt aus einer ganz unguten Ecke des Lebens. Nämlich aus der Ecke: "Ich bin nicht genug!" oder "Egal was ich mache, es genügt nicht!" Diese Ecke verschleiert auch das Ziel. Der Mensch kämpft nicht um des Zieles willen, sondern um des Sieges willen. Auch das kann ein negativer Oak Zustand ans Tageslicht bringen. 

Oak Typen im Negativzustand nehmen natürlich auch keine Hilfe an. Das wäre beschämend, haben sie doch so unendlich viel Kraft. Und sie müssen es ja selber schaffen. Man muss ja was gelten!

Aus alten Mustern herauszutreten erfordert wahrlich Mut. Aber wenn Du all die Eichkraft in Dir fokussierst, dann entwickelt sich der Mut zu neuen Wegen. Man kann Hilfe annehmen, erkennt das Thema Eifer-Sucht neu und kommt vom Eifer zur wirklichen Energie die eigenen Vorstellungen umzusetzen. Aber um etwas zu gelten, oder zu beweisen, sondern um das göttliche in sich zu verwirklichen! 

Das wahre Potential, welches es zu verwirklichen gilt, vom Eifer etwas zu gelten, zu unterscheiden - darin liegt die Kunst. 

Dr. Bach schrieb: 

"Für jene, die sich sehr anstrengen und sich Mühe geben, um wieder gesund zu werden und auch in ihrem täglichen Leben hart kämpfen. Sie werden weiterhin eines nach dem anderen ausprobieren, auch wenn ihr fall hoffnungslos scheint. Sie kämpfen weiter. Sie sind nicht zufrieden mit sich selbst, wenn Krankheiten ihnen die Erfüllung ihrer Pflichten oder ihre Hilfe für andere durchkreuzt. Sie sind tapfere Menschen, die gegen große Schwierigkeiten ankämpfen können, ohne dass ihre Anstrengungen oder Hoffnungen dabei nachlassen."

Das astrologische Zeichen des Steinbocks ist der Essenz Nr. 22 Oak zugeordnet.  Saturn ist der Herrscher des Steinbocks. Er lehrt dem Menschen den Umgang mit Grenzen. 

Körperlicher Symptome eines negativen Oak  Typs zeigen sich mitunter durch Bluthochdruck, Leber- und Gallebeschwerden, Müdigkeit durch unterdrückte Wut, Schilddrüsenerkrankungen, Rheuma, Gelenks- und auch Gefäßerkrankungen. Vor allem bei Frauen im Wechsel kann das Gefühl von "Ich bin nicht mehr genug" aufkommen und so körperliche wie seelische Beschwerden nach sich ziehen. Meist äußert sich dies durch eine Entgleisung der Schilddrüsenfunktion. Hier möge Frau das Thema erkennen, und bereit sein nun neue Wege zu gehen. Der Wechsel erfordert immer das Loslassen alter Muster. Je mehr Frau sich dem Wechsel öffnet und loslässt, desto stimmiger geht auch diese Schwellenzeit vorüber. Mitunter eröffnet dieser ach so gefürchtete Wechsel völlig neue Perspektiven und eine neue Art die Weiblichkeit zu leben.