Krauting 2020

 Atem der Wildnis - Von der Wurzel zur Blüte zur Frucht im Lebensrad

Der Atem der Wildnis trägt uns in diesen Tagen durch das Rad des Lebens. Das Rad des Lebens, die 8 Schilde, die 8 Jahreskreisfeste,… in vielen Kulturen der Welt ist das Weben und Wirken im Lebensrad Orientierung, Halt, Plan, das Netz das trägt,… die Hilfe zur Bewusstmachung der natürlichen Zyklen. Wir reiten die Wellen und oft trägt uns der Wind davon,… erinnern wir uns an das Lebensrad,… können wir wieder Fuß fassen und so von der Wurzel zur Blüte kommen.

Mutter Natur schenkt und Pflanze, Stein und Tier als verlässliche Begleiter im Gang durch das Rad. Wir lauschen den Rezepten unserer Ahnen und bereiten unsere ureigenste Medizin zu. Leitkräuter und Leitpflanzen zu jedem Aspekt, Archetypen der 8 Schilde wollen wir erforschen und durch  Handwerk einweben in das Rad. Letztendlich wollen wir das Geschenk der Schwitzhütte annehmen um das Erfahrene zu verinnerlichen und neu zu gebären.

Die gelebte Gemeinschaft und der heilsame Kreis sind die Wurzeln, die Erlebnisse und Entwicklungen sind die Blüte und die Krönung ist die Ernte der Früchte… und dann… die Ruhezeit… alles gehört zum heilsamen Rad des Lebens!

Im Wildniscamp sind wir eingebettet am Wasser und am wärmenden Feuer, zwischen Himmel und Erde.

Möge der Atem der Wildnis wieder einen guten Raum für die bevorstehenden Krautingtage geben.

Eröffnen und uns den Tanz durchs Lebensrad erfahren lassen.

Es freuen sich Jacob Vogt – Strahlende Wurzel und Monika Rosenstatter – Die Goldrutenfrau und die Wildnisfamily

Wir verbringen 4 Tage im Wald, in der Natur und widmen uns diesen Themen:

 

Seminarort:

Unser Krauting findet in einem kleinen bewaldeten Tal zwischen St. Georgen und St. Pantaleon statt, an der Moosach, ungefähr auf der Höhe von Ölling. Dort finden wir alles was wir zu „Krauting“ brauchen. Einen Platz der Ruhe in der freien Natur, umgeben von vielen verschiedenen Bäumen, Kräutern, Steinwesen, Wasser und Tieren, finden wir alles was wir brauchen um uns in der Natur zuhause zu fühlen.

Kurszeiten

Kursbeginn: Donnerstag, 21. Mai 2020 um 09:09

Kursende: Sonntag 24. Mai 2020 um 12:00

Maximal 13 Teilnehmer

Deine Begleiter:

Jacob und ich kennen uns nun schon viele Jahre. Meine Neugier hat uns zusammengeführt. Die Natur verbindet uns und es ist uns immer wieder eine Freude unseren Sichtweisen, unser Wissen und unsere Erfahrungen zusammenzubringen und uns auszutauschen. Gemeinsam wollen wir uns nun wieder in die Wildnis begeben und mit einigen Helfern (Niko, Helena, Klara,  Demian, Vicky, Manu....) unser Wildnisfamily Zeit in der Natur gestalten, verbringen, Räume schaffen und erfüllen.

 

                                   Jacob Vogt                                                                                                   Monika Rosenstatter

 

4 Tage verbinden wir uns auf viele Arten mit der Natur, wir lernen die Wildnis da draußen, die Kräuter und Pflanzenbegleiter, die Baumwesen und die Tiere und die Wildnis in uns selber kennen, während wir es uns gut gehen lassen und all das Erfahrene ins Lebensrad einweben. Lasst Euch überraschen. Das Lebensrad wird sprichwörtlich "begreifbar".

Was ist Jacobs und meine Intension, unsere Vision, wenn wir Zeit mit Menschen in der Natur verbringen?

Es wird viel davon gesprochen, das Leben stets dem Jahresrad anzupassen. – In Ausbildungen haben wir über Kräuter, Bäume und Tiere, Natur und Jahresrad gelernt. Aber wie ist es mit der Verbindung zur Natur, wenn man mal wirklich nur in der Natur ist. So ganz ohne Komfortzone, Handy und Wasserleitung, Bett und Küche?

Man wird zu sich selbst, zu seinem innersten geführt und den wunderbarsten Raum bietet hierzu die Natur.

Die Natur und die Menschenseele sind eng verbunden, verbandelt. Beim Sitzen am Lagerfeuer erinnert man sich an das Archaische in sich selbst, beim Wälzen im Maitau wird die Verbindung zwischen Himmel und Erde hautnah spürbar. Beim Entdecken der Pflanzen und Bäume, bei Tag und Nacht, ganz ohne Ablenkung… wird das Band neu geknüpft.

Der Gang der Seele durch das Lebensrad, und dies so lückenlos wie möglich, lässt gesunde Erwachsene, die auf beiden Beinen stehen heranreifen. Es ist wichtig, sich des Ostens bewusst zu werden, dort wo Deine Seele einst das Licht der Welt erblickte und sich ins Rad einschleuste. Es ist wichtig, den Süden zu kennen, den unbeschwerten, freudigen Süden, den Wilden Westen, die Jugendzeit, aus ihr zu lernen und stets zu wissen, dass die Ahnen einen begleiten und man aus dem Gang durch die Täler und Höhlen lernt und gestärkt zurückkehrt. Es ist wichtig, ER-WACHSENE zu kennen, Eltern, Freunde, Mentoren, zu denen man geht, wenn man traurig ist, gestärkt wird, mit denen man seine Freude teilen kann,… ER-WACHSENE die durch den bewussten Gang durchs Lebensrad zu ihrer Seele hinabstiegen, ihr Potential entdeckt haben, dies leben und so sichtige Stützen und Begleiter für Kinder und Jugendliche sind. Es ist wichtig, dass diese ER-Wachsenen zu weisen Alten, zu den Ältesten werden dürfen, die letztendlich in Würde ihr Alter leben dürfen, sterben dürfen, so Geburt und Tod verbinden und dazwischen gelebt haben.

Das gesunde Miteinander und doch jeder für sich ein wunderschöner Baum. Ein Individuationsprozess ist unser Leben und eine unglaubliche Freude ist es, bewusst und willensstark ER-WACHSEN zu dürfen.

Ich selbst habe bei meinem Gang durchs Leben, immer den Halt und die Kraft in der Natur gefunden und mich daran orientiert. Jacob und mir ist es ein großes Anliegen, vor allem im Krauting dieses Zusammenleben, dieses Reifen und ökozentrierte Wissen, aus dem Herzen gelebt, Erwachsenen wieder nahe zu bringen.

Vor vielen Jahren sagte ich schon in meinen Kursen immer: Wer sich mit Kräutern beschäftigt, wird nicht drum herumkommen, sich irgendwann mit sich selbst zu beschäftigen. Und nichts ist mehr Natur als der Mensch selbst.

Viele haben die Natur ihrer Seele ausgesperrt, verloren im Irgendwo… Mutter Natur hilft Dir, Dich zu erden und dich wieder mit der Quelle zu verbinden!

Bildergebnis für krauting 2020 wildnischhule auenland

 

Für Küche, Koch, Brennholz, Materialien und Begleiter, brauchen wir einen Ausgleich zwischen  € 380,00 bis 420,00. Wie viel genau, das darfst du selbst entscheiden.

Impressionen vom letzten Krauting findest du hier.

https://www.wildnisschule-auenland.at/impressionen-der-wald-und-wildniswochen-2015/

 

Anmeldungen:

Die Anmeldungen laufen über die Wildnisschule Auenland. Bitte folge dafür diesem link:

 

https://www.wildnisschule-auenland.at/events/krauting-3/


Wir freuen uns auf Dich/Euch!

Jacob - Strahlende Wurzel und Monika - Die Goldrutenfrau

 

Unser Thingbaum - Der Weißdorn