Die Königskerze - Verbascum Densiflorum

Maria Himmelbrand, Wullena, Flammenblume,...

Die Königskerze

Als Maria und St. Josef

Mit dem Kinde flohen weit,

Vor Herodes, da verirrten

Müde sie zu später Zeit.

Friedlich schlief die weite Erde

Schon im dunklen Nachtgewand,

dicht von schweren Wolken

War der Himmel überspannt.

„Sollen wir im Walde bleiben,

oder dennoch vorwärts gehen?“

Frug voll Angst die Gottesmutter,

Denn kein Sternlein war zu sehn.

Plötzlich glühten Königskerzen

An den Wegen wunderbar,

Die den Sonnenglanz getrunken,

Und gebannt war die Gefahr.

Helle war die ganze Gegend

Von dem goldnen Blumenlicht,

Und die Wandrer zogen weiter

Voller Freud und Zuversicht.

Sicher trägt die Königskerze

Die im Sommer strahlend brennt,

Auch Marias edlen Namen

Bis zu unserer Zeitenwend!

 

Christine A. Künzle