Brennnessel

"Urtica dioica, Urtica urens"

Übern Zaun gschaut' - Die Brennnessel - Die große Heilerin

 

Diese Seite widme ich  der Brennnessel. Ich durfte sie kennenlernen, beobachten, hüten und sammeln. 

Sie pflegt mich, nährt und heilt mich.

Ich machte mir es zu Aufgabe,  besonders die Brennnessel im Lauf der Jahreszeiten zu beobachten. Im Frühling die kleinen grünen Triebe, das Wachsen zum Himmel im Mai, das Blühen und die große Samenernte ab August. Die Brennnesselsamen kommen bei mir täglich ins Essen oder aufs Butterbrot. Ein Energiepaket aus der Natur. Die Blätter frisch für den Frühstückstee gepflückt,  schenken ein unvergleichliches Geschmackserlebnis und wecken gleich mal die Blase und die Nieren auf. So ein Tee bereitet schöne, rosige Wangen;  liefert die Brennnessel ja ungemein viel Eisen. Die Brennnessel, wie auch der Holler bilden ein Tor zur  Anderswelt. Gehe ich durch unser Gartentor, so wird dieser Weg von der großen Brennnessel gesäumt, ich gehe also hinaus aus meiner Welt. Sie streift mich, und nesselt mich und macht sich so bemerkbar. Ja, dieses Jahr sind wir gemeinsam gegangen und haben uns entwickelt. Sogar Nesselstoff hab ich mir besorgt und werde wohl ein Brennnesselkissen daraus nähen um  für schmerzende Körperstellen was bereit zu haben. 

Heuer, 2014 im April schrieb ich dann mein Brennnessellied. Wie ist es mit dieser Brennnessel? Ja genau manchmal setzt man sich in die Nessel, manche mögen dich, manche nicht, so wie es der Brennnessel ergeht, so geht es auch uns als Menschen so manches mal. Albrecht Dürer zeichnet die Brennnessel mit einem Engel. Auch wenn etwas noch so auf den ersten Blick, die erste Berührung abstoßend wirkt, ein Engel sitzt in jeder Kreatur. Um unser Haus, und vor allem an den Wegen, die nach draußen führen, also über die Grundstücksgrenze, da wachen sie die Brennnesselengel und beschützen unser Heim. Von ihnen ernte ich meine Samen und Blätter, Blüten und Wurzeln. 

Es müssen nicht immer Blumen sein - auch ein Strauß aus Brennnesseln gibt eine originelle und energetisch hochwirksame Deko ab. 

 

Brennnesselräucherbündel "Nesselfrau"

Im Herbst werden die letzten Kräuter geschnitten, der Garten zusammengeräumt. Auch die Brennnessel hielt mir ihre Arme entgegen. Nicht mehr ganz einwandfrei in ihrer Erscheinung, beschloss ich einen Teil für ein Bad zu verwenden und den anderen Teil für ein Räucherbündel. 

Mit Brennnesselgarn band ich die drahtigen Zweige zu einem strammen Bündel. Ohne Handschuhe. Halleluja. Was musste ich da büßen? 

Brennnesseln wurden in alten Zeiten um die Sommersonnenwende vor allem im Stall verräuchert, um das Vieh vor Seuchen und Dämonen und Milchdieben zu schützen. 

Sie besitzt wirklich eine starke Schutzkraft. Und so werde ich halt Haus und auch meinen kleine Hof (Katze und Hase) damit räuchern. 

Nun muss es möglichst rasch trocknen und bei Bedarf wird es nochmals nachgeschnürt. Der Duft der sich beim Binden der frischen Zweige verströmte, war unvergleichlich. Die Herbstsonne entlockte ihr alle Nuancen.


Brennnesselspinat

 In einem Topf bringe ich etwas Ghee zum Schmelzen, gebe einige Knoblauchstücke dazu und lass dies kurz brutzeln. Dann kommen frisch gepflückte Brennnesselblätter mit etwas Wasser dazu. Kurz dünsten, mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen. 

Das sind die ersten vor Kraft strotzenden Brennnesselspitzen - daraus wird Spinat und Tee gekocht.


 

Brennnesselsamentinktur

Sehr hilfreich bei Müdigkeit und Energietief. Ebenso wird diese empfohlen bei Nieren- und Blasenproblemen. 


 

Brennnesselmaske für frischen Teint

Für eine Maske werden eine Hand voll frische Brennnesseln für 3 min in kochendem Wasser blanchiert. Herausnehmen und noch heiß mit 1 El Mandelöl und 1 TL Sahne feinst pürieren. Mit dem ESGE Zauberstab wird es am Allerschönsten. Nun noch 3 Tropen Rosenholzöl unterrühren und die Maske auftragen. Diese Maske riecht wunderbar frühlingshaft und bereits nach zehn Minuten, dann wird die Maske mit heißem Wasser abgewaschen, setzt der Erfolg ein. Brennnesseln aktivieren die Durchblutung und fördern die Reinigung. Die Kieselsäure dringt tief in die Haut ein, vor allem wenn die Maske noch warm aufgetragen wird. Rosenholzöl ist sehr gut bei allen Hauttypen verträglich und entspannt die Gesichtsmuskulatur. 

Die Encephalinproduktion wird angeregt und dadurch verspannte Gesichtszüge gelöst. In Kombination mit  Brennnessel und dem Mandelöl eine wunderbare Gesichtsmaske. Im Handumdrehen fertig. Und es macht Spaß - es grünt so grün,.... wenn Monis Brennnesseln glühen.....

 

Mutter und Tochter unter Nesseln....


Brennnesselsalz

Im Juni blüht die Brennnessel. Wunderbare Blütchen sammeln sich auf der wilden Nessel. Gerne nasche ich direkt von der Pflanze die Blüten und schmecke ihre sehr eigene Art. Um ein feines Salz zu bereiten, lege ich frisch gepflückte Blüten mit gutem Steinsalz in eine Glas ein. Ich schichte liebevoll abwechselnd Blüten und Salz. Für mindestens 7 Tage lasse ich das Salz an der Fensterbank stehen. Jeden Tag schütteln,  jeden Tag öffnen. Auch lege ich einen Bergkristall dazu ein. Er regt die bildenden Kräfte noch zusätzlich an sich im Salz zu lösen. Nach 7 Tagen lasse ich die Mischung auf einem Teller trocknen, anschließend wird in einem Steinmörser die Salzbrennnesselblütenmischung fein gemahlen. Dieses Blütensalz ist subtiler und feiner als das Salz mit Samen. Ich würde z. b. sagen: Mach doch ein Weiblein -  Männlein Salz. Einmal mit Blüten für die Frauen und einmal mit Samen für die Männer. Ein schönes Hochzeitsgeschenk!? Die Brennnessel gibt uns die Information seine eigene Persönlichkeit zu leben. Sie schafft Raum - und wenn man verheiratet ist - sollte immer jeder seinen Raum haben und sich nicht verbiegen müssen. 

 


 

Brennnesseleier


3 hartgekochte Eier
1 große Zwiebel
4 El Creme Fraiche
1 TL Traubenkernöl
2 El frische Brennnesselspitzen
Ghee
 Kräutersalz


Diese gefüllten Eier machen sich hervorragend bei kalten Buffets. Man kocht die Eier 6 - 7 Minuten. Abschrecken,
abschälen und aushöhlen. Die Dotter beiseite stellen. Nun Zwiebel fein hacken, in etwas Ghee dünsten
und mit dem Creme Fraiche verfeinern. Nun werden die Brennnesselspitzen mit einem Nudelholz fest gewalkt
um die „Nesseln“ flach zu drücken. Anschließend werden diese gewalkten Brennnesselspitzen noch feinst gehackt.
Nur so kann man die Brennnessel (ausschließlich ganz junge) ungekocht verspeisen. Ist die Zwiebelmasse
ausgekühlt, werden die zerdrückten Dotter, das Öl und die Brennnesseln untergemischt. Mit Kräutersalz
abschmecken und die ausgehöhlten Eihälften wieder damit befüllen. Eier unten abflachen, damit sie stehen.
Auf Frühlingssalaten und mit zarten, jüngsten Birkenblättchen nett anrichten.  


Ein kleines Rezept für die erste Brennnesselsuppe im Frühling:

100 g junge Brennnesselspitzen

750 ml Gemüsebrühe (deftiger wäre noch Rinderbrühe)

eine Prise Anis und Muskatnuss

4 El Haferflocken

125 ml Milch

1 El Butter

4 El Sahen

Kräutersalz

Die Brennnesselblätter von den Stielen zupfen und gut reinigen. Ein Drittel der Brennnesselblätter beiseite legen. Die restlichen Blätter in der Gemüsebrühe mit Anis  aufkochen und ungefähr 20 min köcheln lassen. Zugedeckt. Danach absieben. Nun die Brennnesselbrühe mit den Haferflocken binden, die Milch, die Butter und die Sahne dazugeben und nochmals kurz quellen lassen. Wegen der Haferflocken. Nun mit Kräutersalz und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken und die beiseite gelegten frischen Brennnessel feinst hacken und in dieser Suppe kurz erwärmen. 

Das heißt zuerst kocht man aus den Brennnessel einen Sud und dann zum Schluss gibt man die frische Brennnesselkraft dazu. Mit Blüten dekorieren und genießen.

 


Räucherfussbad "Brennesselseele"

An Tagen, die anstrengend waren, an Tagen an denen meine Füße mich durch die Welt trugen, an Tagen an denen ich tiefen Schlaf ersehne,.... an diesen Tagen gönne ich mir ein Räucherfußbad mit Brennnesselsamen. Semen Urticae - oder auch Bayrischer Ginseng wurden die Samen genannt. Die Kraft der Brennnesselsamen lässt schwere, süßlichen Rauch langsam aufsteigen. Dieser Rauch legt sich um die Füße wie ein Schleier aus feinstem Gewebe. Er nimmt mit was nicht mehr zu mir gehört. Und gleichzeitig dringen durch die Poren und Chakren meiner Füße die Mars und Sonnenkräfte der Brennnessel ein. Wenn ich diese Zeilen schreibe, so spüre ich diesen heilenden Rauch - der mich in sanften Schlaf gleiten lässt. Ich entzünde die Kohle, lege sie in ein Sandbett und streue nicht zu wenig getrocknete Samen auf. Ich halte jeden einzelnen fuß in die Rauchschwaden und entspanne mich. Meine Widder - Seele liebt die nährende Brennnesselkraft. 

Samenkraft und Rauchwesen beschließen den Tag


 

Löwenstarke Kartoffelpuffer im Brennnesselsauerkrautbett

10 mittelgroße speckige Kartoffel schälen und grob raspeln

5 frischgegrabene, geputzte und feingehackte Löwenzahnwurzeln

Abgezupfte Strahlenblüten  von 5 Löwenzahnblüten

Salz, 2 El Mehl, weißer Pfeffer

Ghee zum Ausbraten

Alle Zutaten gut vermischen und kleine flache Puffer daraus formen, in einer Pfanne mit Ghee von beiden Seiten goldgelb braten.

In einem Bett aus Sauerkraut, dem richtig viele Brennnesselsamen zugefügt wurden servieren. Fürs Auge mit einigen Blüten und etwas Vogelmierenpesto garnieren. 


Brennnesselnockerl

2 El Biobutter 

1 Ei 

20 El Dinkelmehl 

1 TL Kräutersalz 

200 ml Milch 

6 Faust voll kleinstgehackte Brennnesselspitzen frisch

Die zimmerwarme Butter wird mit dem Ei verrührt und nach und nach auch das Mehl untergemengt. Abwechselnd mit der Milch. Salz nicht vergessen. Zum Schluss werden die Brennnesseln dazu gemischt. 

Fertig ist der Nockerlteig. Nun wird der Teig durch ein Nockerlsieb geschabt und die Nockerl nur ganz kurz in kochendem Salzwasser gekocht. 

In einem Sieb abtropfen und entweder Brennnesselkasnocken daraus kochen. Sehr gut schmecken sie auch zu Zwiebelrostbraten. oder man serviert sie einfach mit frisch geriebenem Parmesan oder nimmt sie als gesunde, schmackhafte Suppeneinlage.


Brennnesselwurzelwasser für viele kleine Zipperlein:

Das Brennnesselwurzelwasser bereichert jede Hausapotheke und den Schönheitsschrank der Kräuterfee. Es kann als haarwuchsförderndes Haarwasser einmassiert , bei Reizblase eingenommen und auch bei Prostataentzündungen eingerieben werden. Die schmerzenden Gelenke freuen sich über ein Umschlag mit dem Brennnesselwasser und bei Ischias und sonstigen Kreuzschmerzen ist es eine wohltuende Arznei. 

Frische Brennnesselwurzeln werden in ein Glas gefüllt. Die Brennnesselwurzeln sollten gut gereinigt werden, aber vor dem einlegen getrocknet sein.  Das Glas sollte zu Dreiviertel voll sein. Nun wird das Glas mit einem guten Kornbrand (40 - 45 %) aufgefüllt und an einem warmen Ort auf der Fensterbank platziert. 3 Wochen stehen lassen und ab und zu schütteln. In dunkle Flaschen abfiltern und bei Bedarf einreiben. Evt. mit etwas Wasser verdünnen oder mit Birkenhydrolat. 

 

Brennnesseln und Schlüsselblumen


Brennnesselküchle

1 1/2 El Nackthafer mit 1/2 Teelöffel Koriander fein vermahlen

1 Esslöffel Sahne

2 Esslöffel kohlensäurereiches Mineralwasser

1 Ei

je 1/2 Tl Bärlauchsalz, Currypulver, und frisch geriebene Muskatnuss

125 g Sellerie, 200 g mehlige Kartoffeln - beides fein geraspelt

1 Faust frische Brennnessel fein gehackt

Kokosfett

Das Haferkoriandermehl mit der Sahne, Mineralwasser, Ei, Salz und den Gewürzen verrühren. 

Fein geraspelte Kartoffel, Sellerie und Brennnessel mit der Mehlgewürzmischung nun zu einem Teig verrühren. 

In einer Pfanne Kokosfett erhitzen. Jeweils gut ein Esslöffel der Masse in die Pfanne geben und flachdrücken.

Die Puffer zugedeckt bei mittlerer Hitze 4 min braten, bis sie sich vom Pfannenboden löst. Wenden und offen fertigbraten. 

Mit einer feinen Schnittlauchsauce und Blüten servieren.


Brennnesselkissen

Wer kennt das Märchen aus der Sammlung der Gebrüder Grimm? In diesem Märchen schlüpften die Burschen in Nesselhemden. Brennnesselhemden. Es ist aus der Mode gekommen, sich in Materialien wie, Hanf und Brennnesselstoff zu hüllen. Aber es hat wohl etwas Magisches , sich mit diesen gewirkten Pflanzenfasern zu kleiden. In Nepal wird noch von Hand Nesselstoff und Garn erzeugt. Ich hoffe auch in unseren Breiten einen Hersteller dieses Zaubervlieses zu finden. Die natürliche Farbe, der Griff und die Beschaffenheit sind mit nichts zu vergleichen. Ja vielleicht könnten sie als Tarnmantel für die Waldfrau dienen, als Schultertuch für die Kräuterfrau um ihre Sinne zu stärken oder für den Wurzelsepp als Schurz beim Wurzelschnaps brauen. Ich werde meine Kreativität jetzt mal fließen lassen und schauen was meine Hände daraus schaffen... Zwei Tage später..... Also ich habe nochmals ganz intensiv das Märchen von den "Sechs Schwänen" gelesen. Und dann Nadel und Zwirn zur Hand genommen. Leinenzwirn. Aus einem alten Baumwolltuch schnitt ich ein Kissen zu, dies sollte das Inlet werden... für mein Kräuterschlummerkissen. Keine Nähmaschine. Jeden Stich habe ich feinsäuberlich mit der Hand genäht und dabei viel gute Gedanken und tiefen Schlaf  mit eingenäht. So wie die Schwester ihren sechs Brüdern die Hemden nähte. Sie hat ja nicht einmal dabei gesprochen. Dem kann ich etwas abgewinnen. Je mehr frau sich in die Arbeit vertieft , desto größer wird die magische Kraft des Werkstückes sein. Das Innenkissen befüllte ich mit Dinkelspelzen, Zirbenspänen, Waldmeister für guten Schlaf, Wilden Dost für die Zellerneuerung, Ananassalbei für herrlichen Duft, Schafgarbe um die Mitte zu finden, Farn für die gute Atmosphäre. Und nun nähte ich ein hübsches Außenkissen aus Brennnesselstoff. Geziert von einer kleinen gestickten Blume bin ich nun ganz stolz auf mein kleines Zauberkissen. Ich kann euch gar nicht sagen, wie wertvoll es ist, es selbst genäht zu haben. Es ist spürbar, fühlbar, liebbar.

Aus Brennnesselgarn gestrickter Schal


Soweit die Füße tragen..... 

Wie lang ist es schon her, dass ich dieses Buch las. Ein Kriegsroman, berührend. Und warum ist mir nun auch dieser wieder in den Sinn gekommen? Weil mich meine geliebten Füße durchs Leben tragen und die Erde berühren darf. Jeden Tag. Barfuß. Auch im Winter. War ich doch heute 9.12.2011 wieder barfuss unterwegs um meine Kräuterchen fürs Mittagessen zu pflücken. Unterm Laub findet sich immer etwas. Eine Brennnessel sowieso. Und da bleibt  mir jetzt nur eins zu schreiben übrig: am Abend sollte frau/man sich immer die Füße waschen. Mit einfachem, warmen, klaren Wasser, dem etwas Brennnesselsaft oder -tee zugefügt wurde. Unsere Füße schwitzen, scheiden Stoffe aus und diese sind Zeiger, wie es um uns steht. Das Waschwasser wird dann im Garten ausgeschüttet. So erhält unser Garten, dessen Pflanzen, die nötigen Informationen unseres Körpers, um dann die passenden Kräuter wachsen zu lassen..... 

Soweit die Füße tragen...

 


Blutreinigungstee für den Herbst

Ein Spaziergang ins Moor im Herbst lässt die goldenen Farben erst richtig erkennen. Die Birken leuchten goldgelb, die Erika blüht rosa, Gräser wiegen sich schmeichelnd im Wind und die Moorerde wirkt stark und kräftig, die Kiefern verströmen bereits ihren Duft. Nun pflücke ich Erika. Nur die Spitzen. Und ich pflücke die letzten Brennnesselblätter – jetzt im Herbst treiben sie nochmals durch und schenken geballte Eisenkraft – Michaelikraft. Wer hat im Garten oder auf seinen Kräuterwegen, pflückt noch Dostblüten (Wilder Majoran). Diese drei Kräuterkräfte werden getrocknet und zu Tee vermischt. Erika (Calluna) Calluna wird vom griechischen χαλλ_νω (kallýno) = reinige, fege wegen der Verwendung der Pflanze zu Besen abgeleitet, während in dem Namen Erica sich unschwer das griechische _ρε_χο (ereíko) = brechen unter Bezugnahme auf die leicht abbrechbaren Stiele erkennen lässt. Ganz hervorragend ergänzt Erika die Wirkung der Herbstbrennnessel. Sie schwemmt Schwermetalle aus, reinigt das Blut, stärkt die Harnwege, wurde schon immer bei Gicht und Rheuma eingesetzt, stärkt das Selbstbewusstsein und die Standhaftigkeit. Und ja… Sie putzt aus wie ein Besen – die Besenheide. 

Michaelikrafttee

1 Teil Brennnesselblätter im Herbst gesammelt

½ Teil Erikablütenspitzen

½ Teil Dost

1 TL der Mischung mit heißem Wasser übergießen. 3 min ziehen lassen und täglich trinken… in der Michaelizeit bei abnehmendem Mond entfaltet dieser Tee die beste Wirkung. 




Flippige Deko-Idee!!

Was ist das? Das sind die Reste von den Brennnesselsamen. Ich sammle die Würstchen mit den Samen, lasse sie trocknen, reble sie zwischen den Händen und übrig bleibt diese hübsche Deko-Kugel! Sieht echt gut aus. Vor allem wenn man es mit Schwemmholz dekoriert.


   

                                                                     

Das gesunde Frühstück 

Die Brennnesselsamen sind wieder reif!!! Nun gibt's wieder eine neue Frühstücksvariante. Die Brennnesselsamen einfach an einem trockenen Tag pflücken. Am Besten ist es mit den Rispen. Auf ein Tuch zum Trocknen auflegen und schon übernächsten Tag die Samen abstreifen. Trocken aufbewahren. Schon seit tausenden von Jahren ist die aphrodisierende, belebende und gesundheitsfördernde Wirkung dieser Samen bekannt. Die Körperfunktionen werden positiv beeinflusst und vor allem in den Samen finde sich viel fettes Öl und Linolsäure. 

100 g Biotopfen mit einem EL Leinöl (wichtig immer auf sehr gute Qualität achten) und einem Tl Brennnesselsamen vermischen. Noch intensiver wird das Kraftpaket, werden auch noch Spitzwegerichsamen drunter gemischt. Ein El Milch oder Sahne verfeinern die Topfencreme, wer Lust hat, kann sie auch mit Honig süßen. 

Das Leinöl, gewonnen aus den Leinölsamen ist wohl eins der wichtigsten Öle für Herz- Kreislauf und Gehirn. (siehe Johanna Budwig - Budwigdiät) - "Das Leinölbuch" von Grimm ist ein sehr empfehlenswerter Lesestoff!!! 



 

Ein kleiner Hexentipp bei Verstauchung

Vorsicht etwas schmerzhaft - aber wirksam. Ich verstauchte mir den rechten Knöchel. Natürlich bei der Gartenarbeit. Nach zwei Tagen höllischer Schmerzen, machte ich einen Versuch. Ich band mir frische Brennnesselblätter um die schmerzende Stelle. Darüber zog ich für die Nacht eine Socke. Diesen Vorgang wiederholte ich des Öfteren. Ich kann nur sagen, es hat  gewirkt, aber es war schon ein wilder Versuch. Man muss schon ziemlich vertraut sein mit dieser Pflanze, um sich so in die "Nesseln" zu legen. 

(Dieser Tipp ersetzt keinen Arztbesuch)

 Brennnesseln im Winter sind wunderbare Skulpturen im Schnee. Erst hier merkt man, wie stark der Stängel ist. Andere Pflanzen haben sich dem Schnee ergeben. Am Waldrand bilden sie auch im Winter noch standhaft das Tor zur Anderswelt. Und wenn die ersten Sonnenstrahlen den Schnee schmelzen, sind die neugierigen Brennnesseltriebspitzen zu erkennen. Ein wunderbarer, nahtloser Kreislauf. Mein Sohn sagt, die kleinen Triebe schmecken ihm am Besten. 


Brennnesselchips 

20 Brennnesselblätter 

125 g Dinkelweißmehl 

250 ml Dinkelbier 

1 Ei 

Bärlauch- oder Kräutersalz nach Wahl 

1 Eiklar 

Kokosfett zum Ausbacken 

Mehl, Bier und Ei  zu einem Teig verrühren. Das Eiklar mit dem Schneehexenbesen steif schlagen. Unterheben. Würzen. 

Kokosfett in einer Pfanne erwärmen. 

Die Brennnesselblätter mit dem Nudelholz glatt drücken und salzen. Nun Blatt für Blatt in den Teig tauchen und in das heiße Fett geben. Knusprig backen, herausnehmen und abtropfen lassen. 

Auf einem Funkienblatt anrichten und evtl. einen Kräuterdip dazu reichen. Ein kleines Labkrautkranzerl für den Sommerbeginn.


 

Brennesselbrot 

Frau nimmt 2 dag Germ, 1/8 l lauwarmes Wasser, 1 TL Honig, 30 dag Dinkelmehl, 1 TL Butter, 1 Zwiebel, 5 dag Brennnesselblätter jung, 1 TL Salz 

aus Germ, Wasser, Honig, Salz und Mehl einem Germteig bereiten. Etwa 15 Minuten rasten lassen. Die Butter zerlassen und langsam in den Teig einarbeiten. Nun das Backrohr auf 250 Grad vorheizen. Zwiebel fein hacken und mit den gewaschenen Brennnesseln kurz dünsten und auch unter den Teig kneten. Weckerl formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech leben. Kurz gehen lassen. Im Rohr ca. 20 - 30 Minuten backen. 

Guten Appetit!


 

Brennnesselgedächtnisöl 

An einem sonnigen Tag Brennnesselspitzen pflücken. Wichtig ist, dass die Blätter trocken sind. Die Brennnesselblätter in ein verschließbares Glas geben. Nun mit Walnussöl auffüllen, sodass das Öl  1 cm über den Blättern steht. Das am besten bei Neumond zubereiten und eine Mondphase lang in der Sonne oder an einem warmen Ort ziehen lassen. Immer wieder mal schütteln. Abseihen, die Blätter auf den Kompost oder unter Sträucher geben, und das Öl in kleinen Braunglasflascherln aufbewahren. Regelmäßig auf Stirn und Schläfen aufgetragen, bei zunehmendem Mond, stärkt es die Konzentration und lindert Vergesslichkeit. 

Dieser Tipp ersetzt keinen Arztbesuch!!



Brennnesselpflaster

Brennnesselblätter mit Salz im Mörser zu einem Brei rühren. Diesen Brei auf ein Tuch streichen und Auflegen. Besonders wohltuend bei Kreuzschmerzen. (oder bei Verstauchungen) Die beste Wirkung wird an Skorpion- oder Schützetagen erzielt. 

Dieser Tipp ersetzt keinen Arztbesuch!!

 

"Wenn du nach der Natur lebst, wirst du niemals arm. 

Wenn du nach den Meinungen lebst, wirst du niemals reich."

Epikur