Schwarzkümmel - Gungfer im Grünen - Nigella Sativa

Das Schwarzkümmelöl. Vielseits bekannt, im Geschmack eher gewöhnungbedürftig, aber ein wahrer Helfer Mutters Erdengärtchen. Schwarzkümmel wächst am besten in Afrika, anscheinend findet er dort die optimalen Bodenbedingungne und auch die nötige Hitze zum Ausreifen der Samen. Früher war ja bei uns in allen Bauerngärten die "Jungfer im Grünen" wie sie so schön heißt zu finden. Oben seht ihr das Foto der Pflanze. Auch in meinem Garten gedeiht sie prächtig, und im vergangenen heißen Sommer konnten sogar ihre Samenkapseln ordentlich reifen.

Da purzeln sie dann heraus die schwarzen nussig scharf schmeckenden Samen. Eine Augenweide die Blüte ein Geschmackerlebnis der Samen. Der natürlich im eigenen Garten geerntet werden kann und so in Aufstriche auf Fladen gestreut und vielerlei Speisen verfeinern kann. Oder einfach vom Garten in den Mund. Das gefällt auch den kindern, wenn sie wisen welche Samen sie im Garten verspeisen dürfen. Also jetzt schon drandenken: saatgut kaufen und schon bald dieses schönes Gewächs aussäen.

Nun das Öl aus dem Samen stärkt die immunabwehr, ist äußerst hilfreich bei Schuppenflechte und eben Alelrgien mit Schleimbildung. Da ich heute von Allergien spreche, steht dieses Einsatzgebiet im Vordergrund. 3 x täglich ein Tl einnehmen erstens zum Vorbeugen und Gesunderhalten und wenn Madame Allergie schon Einzug gehalten hat, zum Unterstützen und Heilungsprozess anregen.

Schwarzkümmel dringt derart tief in die Zellen vor und aktiviert diese. Sprich ein sehr aktives Öl, das das Übel bei der Wurzel packt. Ich möchte mich hier nicht über Chemische Zusammensetzungen oder hnliche dinge auslassen, das ist nicht so meins. Sehen wir uns die Blüte der Pflanze udn ihr Wesen an, wissen wir dass Freiheit, Verzweigung in die kleinste Einheit, Sensibilität trotz Stärke und Feuerkraft (Samen) das Luftelement (Samenkapsel -Ballon) und ebenso das Wasser (blaue Blüte) ihr innewohnen. Und wie wir gehört haben braucht sie einen ganz speziellen Boden, also stellt sie auch Ansprüche an die Erdkraft.

Kurz gesagt: Es ist ein Regulationsöl und fördert den Selbstregulationsprozess des Körpers.