Rituelle Kräuter- und Baumheilkunde 2017

Rituelle Kräuter- und Baumkunde

Zu Lichtmess 2016 habe ich dieses wunderbare Wirken gestartet. Und es war ein zauberhaftes Arbeiten mit ritualen, Symbolen, mit Handwerk, neuem und altem Wissen. Über die Jahre hinweg werden wir immer wieder zusammentreffen und die Schatzkiste weiter füllen. Wir haben Zeit.

"Von der Kornmutter, dem Erbsenbär und der Wetterkerze"

Rituale für die Familie und den Alltag in der Lichtmesszeit

 

Mittwoch, 1. Februar 2017  18.00 - 22.00 Uhr ausgebucht

Kerzenbräuche, Lichtmesskerze gestalten für den Hausaltar, die Natur wachrütteln - all das will wieder zum Leben erweckt werden.

Was sind Feiertagsrituale? Was sind Alltagsrituale?

Erfreuliche Rituale sind nicht nur für Kinder wichtig, sondern ebenso für die Paarbeziehung, für Freunde und Singles. Rituale bringen einen besonderen Glanz in unser Leben und wirken seelisch stabilisierend. Sie brauchen einen einen besonderen Ort und eine besondere Zeit und sollten Freude machen. Ziele und Werte fehlen in unserer Zeit oft. Sie stärken aber die Familie, die Beziehung, unsere Kinder und unsere Jugend.

Bäumchen rüttel Dich und schüttel Dich,... wirf alles was ich liebe über mich....

Schöpfungsbeitrag 48,00

(Materialien und nachhaltige Unterlagen sind im Beitrag enthalten)

Der Kurs ist nicht fortlaufend. Bei jedem Termin zu jedem Thema, kann man sich extra anmelden. Termine folgen je nach Zeitqualität und Befindlichkeit der Monihexe.


 

"Von der Farbigkeit zu Ostern, vom Aufbrechen und Verändern "

Rituale für die Familie und den Alltag in der Osterwoche

Mittwoch 5. April 2017   18.00 - 22.00 Uhr  ausgebucht

Osterkulinarik, Farben aus der Natur - für das Ei und für meine Weiterentwicklung, vom Arbeiten mit dem Krafttier Hase, magischem Osterwasser, rituellen Gebinden und vieles mehr erwartet dich an diesem magischem Abend. 

Wie bricht nun die Schale auf? Wie schlage ich einen Haken? Frühlingstag- und Nachtgleiche, Göttin Ostara, blühende Wiesen, Ach Du Grüne Neune, glühende Baumschwämme und Weihefeuer, magische Wurzelkräuter in der Karwoche

Schöpfungsbeitrag 48,00

(Materialien und nachhaltige Unterlagen sind im Beitrag enthalten)

Der Kurs ist nicht fortlaufend. Bei jedem Termin zu jedem Thema, kann man sich extra anmelden. Termine folgen je nach Zeitqualität und Befindlichkeit der Monihexe.

 


"Vom Sterben, Kommen, Gehen, von Seelenzopf, Himmelsleitern und Wächterpflanzen"

ausgebucht

Rituale für die Familie und den Alltag in der Ahnen- und Michaelizeit

Donnerstag 24. Oktober 2017 von 18.00 - 22.00 Uhr 

Wenn die Seele hinübergeht, wenn Seelen herüberkommen, dann braucht dies so manche Engelsleiter. Allerheiligen und Allerseelen ist die ganz  zarte und verletzliche Zeit, in der wir achtsam mit den Diesigen und auch den Jenseitigen kommunizieren.

Wunderschöne Rituale stehen zu Verfügung und helfen auch Menschen in den letzten Stunden dieses irdischen Daseins zu begleiten, in den Tagen und Stunden der Seelenreise einen schönen Raum zu schaffen.

Von Seelenbäumen und Himmelsleitern, von Erde, Asche und Staub, Kräuterwassern und Lichtern zur Ahnen und Michelizeit. Von Gebildebroten, den Räucherkräutern und Ahnenbäumen und den Ahnenspeisen. Michaelibrot und Ahndlzopf.

Von der Arbeit mit der Kraft des Erzengels Michael.

Wir kochen, räuchern, arbeiten mit unseren Händen ebenso wie mit unserem Herzen und die Seele verbindet unser Werk.

Schöpfungsbeitrag 48,00

(Materialien und nachhaltige Unterlagen sind im Beitrag enthalten)

Der Kurs ist nicht fortlaufend. Bei jedem Termin zu jedem Thema, kann man sich extra anmelden. Termine folgen je nach Zeitqualität und Befindlichkeit der Monihexe.


 


"Vom Labyrinth des Lebens, vom Spiegel, Schneekristallen und der Wintersonnenwende, von der Thomasnacht und dem neu geborenen Licht"

ausgebucht

Rituale für die Familie und den Alltag in der Weihnachtszeit

Mittwoch 20. Dezember 2017 von 18.00 - 22.00 Uhr 

… Ihr Kräfte-Geister
lasset aus den Höhen erklingen,
was in den Tiefen das Echo findet;
Dieses spricht:
aus dem Göttlichen weset die Menschheit.
Das hören die Geister in Ost, West, Nord, Süd:
Menschen mögen es hören …

Rudolf Steiner

 

Diese besonderen Stunden und das Hineinfeiern in die heilige Zeit wenn die Dunkelheit am Größten ist, begehen wir in Hinterbuch 4 in der Jurte der Familie Rachl.

Nach langjähriger Erfahrung in und mit der Natur, ist nun der Zeitpunkt gekommen, da ich das Wissen zusammenpacke und als Ganzes weitergebe.

Ritualarbeit im Jahreskreis und im Alltag unterstützt von Kräuter- und Baumkräften, von Mineralien und Tieren, von Handwerk und aber auch Seelenarbeit.

Altes Wissen wird wieder ausgegraben und auch im Gestalten von Ritualgegenständen, Speisen, Festen umgesetzt.

Wenn Oma die Tücher nähte für Geburt, Hochzeit und Tod, oder den Haussegen stickte, wenn die Wetterkerzen angezündet wurden, dann  war das die Vorbereitung für Rituale.

Das Nähen und gestalten alleine ist schon Ritual.

Das Backen von Gebildebrot und das Binden von Kränzen, das Gestalten von Kerzen. Es hört sich schwer an, ist es nicht. Denn wenn Oma es früher auf ihre Art machte, dann wird es halt heute so gemacht, wie wir es können. Zeiten ändern sich. Aber die Erinnerung tragen wir tief in uns, und das ist das Schöne.

Vom Mehlzauber bis zum eigenen Ritualtuch gestalten, vom Arbeiten mit der Spirale und dem Labyrinth als Ritualraum, vom Feiern von Festen für Lebensübergänge, vom segnenden Kräuterwasser bis zum reinigenden Kräuterwasser, vom Tönen und Ton formen, vom Samen zur Ernte, bis zur eigenen Erfahrung der Stille und führen eines Ritual-Tagebuches - dies alles wird in diesem Zyklus Platz finden.

Es ist ein Weg der Individuation mit Hilfe der Kräuter- und Baumheilkunde. Schon immer bot die Natur dem Menschen Raum und diente als Vorbild für das zyklische Leben. Das wollen wir wieder lernen zu sehen, zu leben und zu achten.

Luciaweizen

Gebildebrote


 

* Wie gestalte ich Feste im Jahreskreis für den Alltag im Kleinen? Das Einbringen der Jahresqualität in den Mikrokosmos Familie.

*Jedes Jahreskreisfest hat Leitbäume und Leitpflanzen - diese wollen wir sicher bestimmen, mit ihnen in Küche, Haushalt und Kosmetik arbeiten und so die Natur ins Haus holen. Wildkräuter und Kulturpflanzen integrieren und verwenden. Bäume als Heilpflanze und Kraft- und Ratgeber.

*Kreativität: In jedem steckt die Knospe der Kreativität. Unter Anleitung werden wir Freude am Gestalten von kleinen Ritualgegenständen, Amuletten, Schmuck oder Kraftgegenständen finden. Dieses Wissen und Können kann somit wieder in der Familie weitergegeben werden.

*Genuss: Welche Speisen wurden tradititonell zu bestimmten Festen gebacken, gereicht und genossen? Ganz einfache Rezepte wollen nachhaltig gepflegt werden.

 


Diese Seminarreihe wird  dauern, wachsen und leben. Es wird ein Miteinander entstehen und doch jeder sich selbst treu bleiben. die Authentizität jedes einzelnen darf reifen und auch selbst darf sich jeder Teilnehmer/in einbringen. Achtsames Arbeiten und Sammeln von Erfahrungen und Wissen darf wachsen.

Der Mensch bindet sich wieder an und das ist Natur- und Umweltschutz.

Natur ist Bildung

 

 

 

 

Ritualarbeit:

Ich wandle durch das Jahr. Und immer wieder ergeben sich aus einzelnen Situationen Möglichkeiten für Rituale. Rituale bieten Platz und Raum für magische Handlungen. Sie bieten Platz für Schönehit, Sinnlichkeit und außergewöhnliche Erlebnisse. Bereits das Vorbereiten eines Rituals erfordert die Auseinandersetzung mit der Situation, mit der Qualität der Jahreszeit, mit den Materialien, mit denen gearbeitet wird.

Manchmal sind es nur Worte, die den Raum bilden, ein andermal Lieder,...

Einmal ist es der Wald dessen Blätterdach einen Tempel der Sinne schafft, einmal ist es der Regen, der alles abwäscht und der Erde übergibt.

Ein Ritual beginnt, ist und endet auch wieder.

Ritualgegenstände, Zaubersprüche, altes Wissen über Bären- , Wolfs- und Handpflanzen, über siegelwurzen und Blattzauber,... es gibt so vieles das im Buche der Natur geschrieben steht.

Ich liebe es, Räume zu erschaffen, die für kurze oder auch längere Zeit dazu dienen, Emotionen, Gefühle und Erfahrungen auf vielen Ebenen afunehmen und wandeln können.


Ritualkunst

Die Seele baumeln lassen...

Den Körper verkräutern...

Den Geist blumig erfreuen...


 

"Die Welt ist zu schön um schon beim Tellerrand stopp zu machen.... Schau doch mal drüber hinaus....."

Monika Rosenstatter

 

Erdspiele für Kinder....