Vogelknöterich 

Poligonum aviculare - "Der Hansl am Weg"

In unserem Garten gibt es einige Stellen, an denen es trocken ist, magere staubige Erde frei daliegt und .... die dann sofort vom "Hansl am Weg" überzogen wird. Dieses rosablühende Pflänzchen ist ein vergessenes Kraut. Erst vor kurzem entdeckte ich ein Waldrandstück, das seine Seite Richtung Süden hielt, und dessen Boden ebenso vom Vogelknöterich geradezu übersäht war. Dieser Knöterich säumt also meine Wege? Ja, sieht so aus. Klein, fein, rosa, zart, filigran aber so zäh, dass man ihn oft nur erschwert abpflücken kann.

Knöteriche werden seit altersher zur Stillung von Blutungen verwendet. magen, Darm, Lunge, Gebärmutter..... Hieronymus Bock und Tragus zählten dieses Kraut zu den Blutkräutern. Sie weisen eine hohe Konzentration an Kieselsalzen auf . Ein eigenartiges Gewächs, eine Erinnerung an Großmutters Zeiten und da fällt mir noch ein.... er wuchs am liebsten in Großmutters Hühnerstall. Im Freigehege. Also wrum heißt er dann Vogelknöterich? hat nicht auch etwas mit der Luft und den Gelenken zu tun? Leichtigkeit. Er wächst ganz nah an die Erde geschmiegt und tastet sich langsam voran. Viel Erde wohnt in ihm, und sorgt für Festigkeit und Stabilität.