Schafgarbe - Achillea Millefolium

Schafgarbe 

Die Augenbraue der Venus - Wundkraut - Achillea millefolium

Die Schafgarbe pflegt die Geschlechtsorgane der Frau, hilft bei Menstruationproblemen, Hautunreinheiten, und spürt Stellen im Körper auf, wo ihre Hilfe gebraucht wird.

Die Schafgarbe ist von sehr trockener Art, Venus, Saturn, und viel Sonne trägt sie in sich. Ihr Öl ist königlich blau und ihre Blätter nennt man sogar "die Augenbraue der Venus". Also Weiblichkeit durch und durch. Ich kann nur sagen, ich lebe ja meinen Zyklus sowieso mit dem Mond, aber mit der Unterstützung dieses Hydrolates der Schafgarbenfrau, spüre ich meine Weibliche Urkraft sehr intensiv. Die Kraft findet ihre Mitte, und der Körper richtet sich aus, wird ausgerichtet und stark. Der Stängel der Schafgarbe wurde ja früher im Orakel "I Ging" verwendet.

Rudolf Steiner sagt: Wo die Schafgarbe wächst, ist ein heiliger Platz.

Ja, das konnte ich erleben. Als ich inmitten einer Schafgarbenwiese stand. Zwei Eichen und ein Weißdorn beschützen dieses wertvolle Stückchen Erde. Da konnte ich so tief die Botschaft der Schafgarbe hören.

"Verlier dich nicht in Tausend Sachen und Dingen, sondern sieh das Ganze!"

Ja, frau wird heil - dank der Schafgarbe. Ich habe Schafgarbe, das blühende Kraut, destilliert. Dieses Hydrolat trinke ich für meine Frauengesundheit einfach mit Quellwasser. Täglich ein Glas Wasser und dazu einen Tl Hydrolat. Es ist erfrischend, pflegend für Hals und Rachen, stärkt die Venuskraft der Nieren und reguliert meinen Zyklus.

Achillea millefolium - Achilles war ein Held des trojanischen Krieges - daher kommt auch der Ausdruck "Achillesferse". Seine verletzte Ferse wurde mit Achillea geheilt  - der Schafgarbe - also auch ein wunderbares Wundheilkraut.

Millefolium ist auf die gefiederten Blätter zurückzuführen - tausendfiedrige Blätter - wobei ich auch sagen muss - die Blüte ist ebenso mit tausenden von kleinen Korbblüten übersät. Oft in weiß, manchmal rosa. Den rosafarbenen Exemplaren wird von den Sennerinnen besondere Heilkraft nachgesagt, und wieder andere sagen, die rosafarbenen seien nicht zu verwenden. Das kann dann ja Jede selbst für sich herausfinden.

"Schafgarbe im Leib, tut wohl jedem Weib"

Aus Schafgarbe werden viele Fraunheilmittel hergestellt. Sitzbäder, Tee, Waschungen, Umschläge, Pulver, Zyklusregulierende Zubereitungen, Räucherstäbchen, Kissen bei Bauchschmerzen, ...