Augentrost - Euphrasia off. - Eyebright

Augentrost - Euphrasia off.

Weitere Namen: Eyebright, Red Eyebright, Augustinerkraut, Wegleuchtekraut, Lichtkraut, Blitzkraut, Schabott, Schätterich, Milchdieb, Wiesenwolf, Öientröst, Euphraise officinale, Casselunettes, weisses Ruhrkraut, Weihbrunnkessel, Augenlieb

Familie der Sommerwurzgewächse - Orobobanchaceae

Die Pflanze meiner Kindheit - die Wurzel meiner Hexenkraft. Letzens sprach ich meiner Mutter darüber, ob sie sich noch erinnern könnte wie ich als Mädchen immer Augentrost pflückte. Natürlich wusste sie noch davon. Diese kleine Pflanze mit dem violettgelben Auge war so unscheinbar am Wiesenrand versteckt, aber ich habs geschafft ganze Sträuße zu pflücken. Es wurde nichts daraus gemacht, es war einfach mein Blumenstaruß - einer von vielen. Blumensträuße pflücken in der Natur ist eine der schönsten Beschäftigungen die ich mir als Kind vorstellen konnte.

Verräuchert ein wenig Augentrost und der Blick auf's Wesentliche wird gestärkt. Vor allem aber die Ruhe und das einfach vor sich hin Spielen wird gefördert.

Augentrostpulver wird zum füttern des Windes verwendet, um die Hellsichtigkeit zu fördern. Er ist stark dem Element Luft zugeordnet, fördert die Kraft das Licht auf die Erde zu ziehen. Man könnte ihn auch Wahrheitskraut nennen, denn er diente siet jeher in der Kräutermagie zur Wahrheitsfindung.

Augentrost als Amulett getragen hilft Energieräuber fernzuhalten.

Auf unsere Augen sollten wir stets ein Augenmerk legen, denn die Augen sind die Fenster zur Seele. Klar und rein - sollen sie sein. Die Augen, und auch die Seele.

Wird bei Augenentzündugungen und Augenlidrandentzündungen empfohlen. Als Umschlag verwenden. Ein Hanftuch in Augentrosttee tränken und auflegen.

Ur-Tinktur:

Frisch gesammeltes Kraut wird in Alkohol (Trinkalkohol) mazeriert.

Tinktur:

Getrocknetes Kraut wird in Alkohol für einige Wochen mazeriert.

Der Alkohol darf nicht vegällt sein. Es darf Weingeist, Ethanol, nicht vergällter Ethanol, Primasprit, Ethylalkohol, Trinkspiritus, unvergällter Alkohol (eher teuer) diese Alkohole sind meist 70 oder 96 %

Vergällter Alkohol ist denaturiert - also ungenießbar für den Menschen (Methanol, vergällter Ethanol, Brennspiritus)

 

Ich verwende allerdings am liebsten 38 - 42 % Biokornbrand oder Biowodka für Urtinkturen aus frischen Blüten, Blättern, blühenden Kräutern.

1 Teil Kraut auf  fünf  Teile  Alkohol

oder 1 Teil Kraut - 3 Teile Alkohol

Innerhalb weniger Wochen verfärbt sich Tinktur schwarz. Deshalb destilliere ich sie dann im Glaskolben. Die Rückstände werden verascht. Die Salze werden der Tinktur wieder beigefügt.

Aus der vergleichenden Volksmedizin nach Hovorka aus dem

Jahre 1908:

"Augentrost (Euphrasie off. L.) ein Skrophulariazee, findet medizinische Verwendung. Die etws balsamisch riechenden Blätter gelten für ein die Sehkraft stärkendes Mittel. Ferner wird der Aufguss bei allen Erkältungen der Schleimhäute getrunken.

Zur Vertreibung von Geschwülsten, Schwären, Eiterungen, dient der "SCHABOB", in Tirol auch "SPÄTTERICH" genannt, der "spät" erscheinende, mit der Blüte Kehraus, "Scheib-ab", tabula rasa machende "Augentrost", der neben der Verwendung zu Umschlägen bei Fingerwurm seinen namen auch der Benützung bei augenleiden verdankt.