Kräuterenergetische Heilweisen

Als Künstlerin und leidenschaftliche Handwerkerin und Handarbeiterin liebe ich es Kraftgegenstände aus Kräutern, Bäumen, Edelsteinen und Kristallen herzustellen. In Kraftgegenständen und Ritualgegenständen vertraue ich auf die energetische Wirkung der Naturschätze. Seit wir das Jahr 2000 schreiben, werden wir mehr vom Gefühl geleitet. Zumindest sollten wir uns dahin bewegen. Die 2 ist weiblich, gefühlvolle und emotionale Energie. Diese spüren wir zwar, aber nach so vielen 1000 Jahren der 1 geht dieser Wandel nur langsam vonstatten.

In Kursen und Workshops baue ich immer öfter dieses Hexenwerk ein, weil es heilsam, wirksam und uraltes Wissen ist.

Hier baue ich eine Seite auf, die kurz die energetische Wirkung der Kräuter, Bäume und Edelsteine beschreibt.

Betrachten wir z. b das Loslassen eines Kindes von der Mutter, wenn die Zeit gekommen ist. Dafür kann z. b. ein Kraftband gefertig werden, welches seinen  Zweck erfüllt.

Folgender Spruch gefällt mir so gut. Loslassen ist meist nicht einfach. Und dennoch gehört zum Leben um es rund zu machen.

Die liebende Mutter bringt ihrem Kind das Laufen bei. Sie ist gerade so weit von ihm entfernt, daß sie es nicht mehr halten kann. Sie streckt ihre Arme aus; ihr Gesicht wirkt ermutigend. Das Kind strebt ständig nach einer Zuflucht in Mamas Armen, ohne auch nur zu ahnen, daß es im gleichen Augenblick den Beweis erbringt, daß es auch ohne sie auskommt.

Søren Aabye Kierkegaard

 

Eisenkraut – Verbena officinalis

Das Eisenkraut steht in der Kräuterenergetik für Ausgleich und Magie im Leben.  Es hilft Konflikte zu lösen, Hindernisse zu erkennen und begleitet auf der Suche nach Liebe.

Farn – Pteridophyta

Der Farn stärkt energetisch die Lebenskraft, steht für Sinnlichkeit und auch Fruchtbarkeit. Er hilft Unsicherheiten zu überwinden, unterstützt die Geschicklichkeit und schützt das Leben.

Lege Dir Farn auf Körperstellen auf, die Dir scheinbar ungeschützt oder angegriffen erscheinen. Die Seele zeigt ihre Wunden auf körperlicher Ebene. Wunden udn Verletzungen aus früheren Leben werden mit Farn gewandelt und nicht selten transformiert. Dazu braucht es aber auch das BEWUSSTE Tun und Hineingehen in die vorliegenden Themen.

 

Frauenmantel – Alchemilla vulgaris

Der Frauenmantel verkörpert die Weiblichkeit, das Wunder, Schutz und die Wandlung. Er unterstütz uns in Zeiten der Prüfung, des Übergangs und Wechsels und lässt uns die richtige Gelegenheit erkennen und wahrnehmen.

Klee – Trifolium sp.

Der Klee, vor allem der Rotklee steht für Weisheit, Fülle, Gesundheit und Glück. Er hilft uns anzupassen, aber in für uns gesundem Maß, er unterstützt aber auch die Befreiung von alten Zwängen und schützt vor Gift. Mit Gift wird in der Kräuterenergetik z. b. Mobbing, Tratsch und Klatsch, Streit, Neid und Missgunst beschrieben. Rotklee hilft Dir den Raum einzunehmen als Frau, den du im Alter zwischen 40 und 50 einnehmen willst. Den Raum, den sich Deine Seele nun bi shierher erarbeitet hat und sich auch auf körperlicher Ebene gerne in fülligerer Form zu zeigen beginnt. Lass Dich nicht gehen und nimm zu viel Raum ein - sprich falle nicht aus der Form. Pflege Deinen Körper nun bewusst und ziehe Deine körperlichen grenzen neu aber gib ihm den Raum den er nun braucht um zu schweingen und zu singen.

Klette – Arctium lappa

Die Klette steht für die Ernte die nun eingebracht werden darf, für die Reinigung und für die Befreiung von Altem und Anhaftungen, welche uns hindern unseren Weg zu gehen. Sie hilft Schuldzuweisungen aufzulösen, Vorwürfe zurückzuschmettern und in Licht zu wandeln. Die große Klette hat eine besonders schützende Ausstrahlung auf ihre natürliche Umgebung. Sie lässt sich dort nieder, wo sie Arbeit hat. Die Klettenblätter wurden immer schon auf magische Weise bei der Geburt verwendet. Auf Fußsohlen gelegt bei gebärenden Frauen, sollten die Geburt erleichtern, ebenso wenn die Blätter unters Becken gelegt wurden. auf den Nabel gelgt, sollen die Blätter die Geburt hinauszögern. Und wenn man die Blätter auf das Haupt einer Frau legt, dann zieht sie die Gebärmutter hoch, bei Gebärmuttersenkung. Wir sehen die Klette ist ein mächtige Frauenkraftpflanze. Deshalb zählt sie auch zu den Bärenpflanzen. Zu Johanni verräuchert, schützt sie ebenso wie die Brennnessel Haus und Hof. Die großen Blätter der Klette sind wie Hände und hüllen ein wie ien Mantel. Den Schutz den Frauen oft so sehr benötigen. Die Klette schützt energetisch auch vor Elektrosmog und vor allem Strahlungen aller Art. Die Klette schützt Dich und Dein Blut. Klettenblätter unters Bett gelegt, fördern guten Schlaf.

Mädesüss – Filipendula ulmaria

Das Mädesüss, auch große Wiesenkönigin genannt unterstürzt unsere weibliche Königin in uns. Sie unterstützt Übergänge, bringt Segen und zeigt uns, dass das Leben ein Fest ist. Es hilft mit der Vergänglichkeit des Lebens umzugehen, immer im Vertrauen zu sein.

Rose – Rosa canina

Die Rose steht für das Sinnbild der allumfassenden Liebe, der göttlichen Ordnung und des Menschen hier auf Erden. Die Rose weckt die Königin in jeder Frau. Sie nährt die innere Frau und aktiviert alle Lebensenergien.

Rotbuche- Fagus Sylvatica

Die Rotbuche steht für die Großmutter des Waldes. Sie nährt, trägt Fülle und Weisheit in sich. Sie hilft seine eigenen Potentiale zu erkennen und in die Welt zu tragen. Mut, Ausdauer und Klarheit sind ihre Attribute.

weitere folgen...