Kälteschutzbalsam - Seidenweich

Immer wieder fragen Mütter nach geeigneten Balsamen oder Rezepten für ihre lieben Kleinen. Kommt erst der Winter, wird die Heizung angemacht, die warme Luft trocknet die feine und empfindliche Haut aus, dann noch der kalte Wind dazu und frostige Temperaturen - na dann gibts offene und schmerzhafte Hautstellen bei den Kleinen, aber auch bei den Großen. Hier möchte ich Euch ein sehr einfaches aber effekitves Rezept geben. Es ist in der Konsistenz sehr fest, aber es lässt sich gut auftragen und schützt vor allem die Haut (auch die Lippen) im Winter, wenn sie gestresst ist durch Wind, Kälte und Heizung, zu viele Süssigkeiten und wenig Frischluft. Was die Haut natürlich stärkt, ist regelmäßiges Spiel an frischer Luft und dies auch noch bei Tageslicht, wenig Süssigkeiten und Zucker und viel gute warme Tees und erwärmende Getreidegetränke. Das Rezept habe ich in Esslöffel und Teelöffel-Angaben gemacht, so erspart man sich das Wiegen. Was viele oft vom Naturkosmetikrühren abhält - und vor allem bei Salben und Balsamen darf ruhig das Bauchgefühl ein wenig mit im Spiel sein.

2 EL Bienenwachs

1 EL Kakakobutter

1 EL Sheabutter

1/2 TL Lanolin

1 TL Wildrosenöl

1 TL Hanföl

1 TL Avocadoöl

4 Tropfen ätherisches Vanille Absolue 90:10 (Firma Feeling)

1 Wasserbad

1 Glastiegel

1 Rührstab

Stelle ein Wasserbad bereit, erwärme das Wasser und stelle einen Glastiegel rein. Gib nun das Bienenwachs in den leeren Tiegel und bring das Wachs zum Schmelzen. In die Bienenwachsschmelze wird nun ganz zügig die Kakaobutter eingearbeitet, das Wasserbad kann bereits vom Herd genommen werden. Desto sanfter die Kakaobutter geschmolzen wird, desto besser bleiben die pflegenden wirkstoffe erhalten. Nach der Kakakbobutter kann dan das Lanolin eingearbeitet werden und dann die Sheabutter. Es ist eine spielerei mit der Wärme der Stoffe. Aber probiere die Sheabutter wirklich erst in die Restschmelze einzurühren, der Balsam wird so viel schöner und geschmeidiger. Zuletzt die Öle unterrühren und das Vanille Absolue. Fertig ist der Balsam. Ich belasse ihn gleich im Tiegel und gebe den Deckel drauf. Beschriften nicht vergessen. Wenn Du nun planst in die Winterkälte rauszustapfen, dann nimm einen haselnussgroßen Teil von diesem Balsam, verteile ihn im Gesicht und los gehts.

Bienenwachs und Lanolin schützen die Haut vor Kälte und erhalten die Struktur der feinen Kinderhaut, Sheabutter befeuchtet sehr tief und macht geschmeidig, lindert auch Juckreiz, Kakaobutter wirkt durch seinen Gehalt an Lipiden, Vitaminen und Mineralstoffen und dem Stoff Cocheal regenerierend. Cocoheal fördert das Zellwachstum der Haut und fördert die Wundheilung. Und nicht selten treten ja die Risse im kleinen Gesichtchen auf vor Kälte und dann schlecken die kleinen noch mit der Zunge, was die Haut zusätzlich austrocknet udn die Risse werden schmerzhaft und bluten dann noch. Die Öle (Wildrose, Hanföl und Avocado) tragen ihren Teil zur pfelgenden Wirkung bei und Vanille lässt die kleinen sich in Geborgenheit fühlen. Vanille wärmt, erdet und hilft noch zusätzlich bei juckender Haut... vor allem wenn die kleinen zu viel Süsses naschen, was ja die Hautgesundheit nicht gerade fördert:)

(PS: dieser Balsam ist auch für die trockenen Fersen der Mamis und Papis im Winter geeignet!)

Ich wünsche Den Mamis gutes Gelingen und einen schönen Winter!