"Transform"

Huflattich - Gesichtsmaske

Frische Huflattichblüten werden in grüne Heilerde eingelegt. 1 Teil Blüten, 2 Teile Erde. In einem Glas schichtweise schlichten. Für eine Woche. Verschließen, aber täglich einmal lüften. Schon nach wenigen Tagen steigt der unverkennbare Huflattichduft aus dem Glas. Die Erde berfreit diesen Duft deer Pionierpflanze förmlich. So gut kommt er selten zur Geltung. Nach einer Woche das Gemisch für 1 Tag auf einem Teller lose trocknen. Fein vermahlen und wieder in eine Glas füllen und verschließen. Bei Bedarf wird die Maske frisch angerührt.

1 EL des Pulveres wird mit ca. 1 EL Wasser  oder Rosenhydrolat oder wer hat Huflattichblütenhydrolat verrrührt.  Unter diese Masse wird dann vorsichtig gutes Traubenkernöl oder Mandelöl gerührt. 1 TL.

Je nach Bedarf werden die Mengen erhöht, oder einfach variiert. Probiere einfach aus. Diese Paste wird entweder auf das Gesicht flächig aufgetragen als Maske. 10 minuten einwirken lassen und mit warmem Wasser abnehmen oder bei jugendlicher Akne einfach über Nacht als Pickeltupfer verwendet. Macht wunderbar straffe Haut. Reinigt und hüllt den Geist in Frühlingsfrische.

Da ich nie nach Hauttypen gehe, sondern immer nur nach Jahreskreis und naturangebot meine Kosmetik herstelle, fühle ich dann einfach, ob diese Make mir gut tut oder nicht.

Viel Spaß mit der Ostermake 2015.