Eine Rose, ist eine Rose,....

Meine geliebten Rosen bekommen hier einen besonderen Platz. All ihre Schönheit braucht oft nur wenig Worte.

Rosen begleiten uns von der Geburt bis zu unserem Sterbebett. Bei der Geburt eines Kindes pflanzen wir ein Apfelbäumchen, ein Rosengewächs, und als letzten Gruß geben wir einem geliebten Menschen auch wieder eine Rose mit.

 

Ein Rosenzweig

Im Süden war's. Zur Nachtzeit. Eine Gasse.
Ich trat aus deinem Haus und schloß das Tor
und wandte noch einmal den Blick empor:
da flog ein Zweig aus deinem Dachgelasse

und fiel aufs Pflaster, – daß ich rasch mich bückte
und deinen Hauch noch warm vom Munde nahm
der schweren Rosen, deren Gruß den Gram
der kurzen Trennung duftend überbrückte.

Christian Morgenstern

 

Novemberrose...

Sag mir blasse Rose dort
Was stehst du noch an so trübem Ort?
Schon senkt sich der Herbst am Zeitenhebel
Schon zieht an den Bergen Novembernebel.
Was bleibst du allein noch blasse Rose?
Die letzte deiner Gefährten und Schwestern
Fiel tot und zerblättert zur Erde gestern
Und liegt begraben im Mutterschoße...

Ach mahne mich nicht dass ich mich beeile!
Ich warte noch eine kleine Weile.
Auf eines Jünglings Grab ich stehe:
Er vieler Hoffnung und entzücken
Wie starb er?Warum? Gott es wissen mag!
Eh ich verwelke eh ich vergehe
Will ich sein frisches Grab
noch schmücken
Am Totentag.

Stefan George, 1868 - 1933

 

Augusta Luise - verblüht - aber sie ist so wunderschön, selbst wenn sie vergeht. Ihr Duft ist unvergleichlich, ihre Blüten von zartestem Rosa, Lachs und Gelb und oft einem Hauch von Rot. Gezüchtet 1999 von Rosen Tantau. Ein der edelsten Nostalgierosen. Eignet sich zur Destillation.

 

Westerland - sehr klassische gut duftende Edelrose in zartem Orange. Bildet schöne Sträucher und blüht zuverlässig. Das laub ist rötlich überhaucht und glänzend. Von KORDES 1960 gezüchtet.

 

"Veilchenblau" so der name dieser Rose. Blüht als Rambler einmal im Juni - dafür überschäumend und im wunderbarsten Veilchenblau. Benötigt viel Platz. Wurde von Hermann Kiese 1909 für Schmidt gezüchtet. Dieser führte die Rose auch auf dem Markt ein.

 

 

"Crepe de Chine" - Chinarose - riesige rote Blüten - starke Blütenblätter - eignen sich zum Trocknen in kleinen Streifen, da sie hervorragend die Farbe behalten. Wird bis zu 2 m hoch. Blüht bis in den Herbst zuverlässig. Von DELBARD 1970 - Floribundarose.

 

 

Proud Bride - sehr robuste englische Strauchrose - Jensen 1992 - 2,30 m -zuverlässig blühend - Duft, Farbe und Blütenform sehr harmonisch - auch regentauglich - Blüten eigene sich als Deko, da sie sehr fest sind.

 

"Die Elfe" von Tantau - sie ist eine Märchenrose von Tantau  - 1,30 m - Cremeweiß mit Nuancen von Apricot

Gewellte Blütenblätter geeignet fürs das Zauberbad mit Rosensalz - zarter Wildrosenduft erfüllt die heiße Sommerluft.

 

 

Basye's Purple Rose -  Strauchrose - Rosa Rugosa -  bis 1,20 m - etwas wildere Art aber ein unvergleichlich samtigdunkles Purpur -  gesund, weiblicher Duft und blüht zuverlässig bis November

Der Texaner Robert Basye vereinte Wildrosen mit modernen Gartenrosen und hat eine Bereicherung für den wilden Rosengarten geschaffen.

 

 

Rhapsody in Blue   - Beet- und Strauchrose - die blaueste Rose, die momentan am Markt erhältlich ist.

Goldmedaille - ca. 120 cm, sehr gesund! Blütenblätter halten auch getrocknet die Farbe gut, frisch geeignet für Kräuterbutter, farblich ein Eyecatcher. Weiße Blütenansätze allerding abschneiden, da sie leicht bitter schmecken.

 

 

Schneewittchen - sprichwörtlich. Diese Blüte, nicht die einzige, habe ich im Dezember (18.12.2011) festgehalten. Der Duft betörend, ebenso wie das Schneehäubchen und der rosa Hauch der Blüte. Wahrlich eine der schönsten weißen Strauchrosen, bis zu 1,20 m Wuchshöhe, auch in Halbschatten und sogar vor Eibenhecken setzt sich dieses zarte Wesen durch. Kordes Züchtung 1958. Eignet sich für die Vase in Rosenarrangements.

 

 

 

  Leonardo da Vinci - Meilland Züchtung 1993 (Frankreich) - ca. 150 cm

 wunderbare Färbung - zarter Duft - stabile Blütenblätter - für Trocknung geignet.

 

 

Rosa Canina - die Hundsrose - Wildrose - der wertvollste Hagebuttenlieferant

Aus den Kernen gewinnt man das Hagebuttenkernöl.

 

 

Falstaff - David Austin - intensiver Duft alter Rosen - doppelt gefüllt - geeignet für die Blütenküche. Am Besten in feine streifen mit Keramikmesser schneiden, trocknen und in selbstgemachte Schokolade rühren. Ein Augenschmaus! Schmeckt auch sehr gut in Erbeermarmelade Süß-Saure Monatsrezepte 2013

 

 Amber Queen -Harkness Züchtung - Bernsteinfarben - fülliger Rosenduft - Blütenblätter für Rosenbowle

 

Rosa chinensis f. viridiflora (C.K. Schneid 1905) die grüne Rose

Unter meinen vielen Rosen, es können ja gar nie genug sein, tummelt sich auch die "grüne Rose". Sie ist ein verlässlicher Blüher, wobei nach der ersten Blüte im Juni etwas Geduld gefragt ist, weil natürlich Rosenrost & Co ihr gerne die Blätter rauben. Nun blüht sie aber schon zum zweiten mal und ihre Triebe sind wieder gesund und vital. Die verblühten Triebe immer abschneiden und im Juli das letztemal düngen. Gerne streu ich dieser kleinen Schönheit Kräutermulch um die Füße. Der Duft ist zart, aber die Farbe fasziniert mich und sie blüht bis Allerheiligen, wobei sich gerne rötlichbraun verfärbt in der kühleren Jahreszeit. Ich liebe halt mal ausgefallene Dinge!!

Das moosige Nest der Rosengallwespe

 

Rosa Hermosa - eine alte Chinarose die wunderbar duftet, aufrecht und stark bis zu 90cm hoch wächst. Ihre Blüte ist wie zartes Seidenpapier und von einem blauen Schimmer überhaucht. "Hermosa" beudeutet "wunderschön", was ch nur bestätigen kann. Bei guter Pflege freut man sich bis in den November über die märchenhaften Blüten. 1840 von Marchesseau gezüchtet.

 

".....sieht mit Rosen sich umgeben,selbst wie eine Rose jung. einen Blick, geliebtes Leben. Und ich bin belohnt genug."

Goethe

 

Königin von Dänemark - Historische Rose - eine der bezauberndsten alten Rosen - James Booth 1816 - einmalblühend im Juni - Juli  - aber dafür überschäumend. Diese Blüten wurden zu Rosenlikör - ganz fein!!

 

Mary Rose - David Austin Züchtung - ein Muss in jedem Rosengarten.

 

Die Moosrose "William Lobb", oder auch "Old Velvet Moss" gehört zur Rosa Centifolia Muscosa Gruppe. Sie  ist einmalblühend. Die Blütezeit bietet allerdings in den verschiedensten Lila und Purpurtönen ein Farbspiel, das einem von Weitem ins Auge sticht.Nachher bildet sie sehr ansehnliche Hagebutten aus und auch ihre Duftdrüsen faszinieren. Sie sondern bei Berührung einen harzigen Duft ab. Mit Rankhilfen wird sie 2 - 3 m hoch. Der Duft besticht süßlich, geheimnisvoll. (Laffay 1855)


Dein Lied erklang, ich habe es gehöret
Wie durch die Rosen es zum Monde zog.
Den Schmetterling, der bunt im Frühling flog
Hast du zur frommen Biene bekehret.
Zur Rose ist mein Drang
Seit nur dein Lied erklang.

Clemens Brentano (1778 -1842)