Die Kraft der Sonnenkräuter - Kräuterschlendern

Die Kraft der Sonnenkräuter -

Kräuterschlendern frisch, frei und sommerleicht

4. Juli 2017 9.00 - 13.00 Uhr

Wertschöpfungsbeitrag 35,00

(ausgebucht)

(inklusive Kräuteraperitiv, Kräuterhäppchen, Sommerkräuterfibel und aller Materialien)

So kurz nach der Sommersonnenwende sind die Kräuter nun getränkt mit Sonnenlicht. Die Natur hat ihren Höhepunkt erreicht. Am liebsten würde ich an solch Sommertagen die Zeit anhalten. Und so wollen wir durch die Wiesen und Wälder schlendern, mit der Nase die Düfte schnuppern, mit den Händen die Blüten erfassen und unsere Augen dürfen das Seelenlicht von Mutter Natur tanken.

Wie nähere ich mich den PfLanzen- und Baumwesen?

Wie aktiviere ich ihre Kräfte?

Wie verarbeite ich die Sonnenrkräuter um im Winter von ihrem Licht genährt zu werden?

 

Dies und vieles mehr wird uns in diesen Stunden, am Ende der Sommer-Rauhnachtszeit begegnen. Der 4. Juli war von alters her der Abschlusstag der Sommersonnwendzeit. Das Mitsommerfest wurde mit Quellen- und Brunnenfesten beendet. Sonne und Wasser, also Feuer und Wasser verbinden sich. Darauf deuten auch die Attribute des Hl. Ulrich hin. Er trägt den Bischofstab und einen Fisch in der Hand. Der bischofstab wurde auch als Blitz gedeutet (Feuer) und der Fisch steht für das Wasser.

Gemeinsam begehen wir ein kleines, einfaches Abschlussritual um uns auch dieser besonders Zeitqualität im Jahreskreis bewusst zu werden.

Ich freue mich auf Dich!

"Sommerlich begrüße ich,

Sonnenkraut und Blütendüfte,

 sie erfüllen nun die Lüfte!"