Rotbuche - Fagus Sylvatica

Rotbuche - Fagus Sylvatica -Buchengewächs

 

 

 Die Rotbuche ist eine Begleiterin der Fichte. Sie ergänzen sich. Sie bewahrt das Wissen der Vergangenheit, das die Fichte heilt und mit ihr teilt.

          

Die Buche berührt den Himmel, oder stützt sie ihn? 

Sie vermittelt Kraft, Stärke und Durchhaltevermögen. Kein Murren, Trotzen. Arbeiten, Wachsen, Menschen versammeln und überzeugen - das ist die Buche. Fagus sylvatica macht gutes Laub für den Boden. Alle Frühlingsblüher lieben es, sich durch die braune Decke zu schieben und vor allem die Buschwindröschen wachsen gern in Buchenhainen. Die silberne, seidige Rinde erscheint mir immer wie ein silberner Faden, auch bei großen alten Buchen. Die Buche schreibt Bücher. Sie stärkt uns bei unseren Vorhaben, beim Niederschreiben unseres Wissens, unserer Gedanken. Wie ein seidener Faden leitet sie uns durch unsere Arbeit, sanft und doch so bestimmt. Wer schon mal aufmerksam durch einen buchenwald ging, bemerkte schon mal die Zeichen die auf den strammen Stämmen zu finden sind. Moose bilden oft Muster, Verwachsungen, Ornamente. Ich sah die wunderbarsten Dinge.

Die Buche schenkt uns nicht nur die Buchstaben, sie gibt uns die Worte, die uns manchmal fehlen. Am Fuße einer Buche zu sitzen, bringt oftmals wundersame Ideen. Vor allem jene, die zu verwirklichen sind.